Facebook Pixel

Fahrberichte

Mercedes C-Klasse AMG Coupé

Samstag, 7. Jan. 2012

Bernd Schneider, ehemaliger Rennfahrer trifft auf der Rennstrecke in Sevilla das C-Klasse AMG Coupé. AMG steht nicht umsonst für die Leistungsstärksten Fahrzeuge von Mercedes. 1967 wurde AMG gegründet und nahm neben dem Tuning am Rennsport, wie der DTM Teil. All die im Rennsport gesammelte Erfahrung floss unter anderen auch in die C-Klasse ein.

Bernd Schneider, ehemaliger Rennfahrer trifft auf der Rennstrecke in Sevilla das C-Klasse AMG Coupé.

AMG steht nicht umsonst für die Leistungsstärksten Fahrzeuge von Mercedes. 1967 wurde AMG gegründet und nahm neben dem Tuning am Rennsport, wie der DTM Teil. All die im Rennsport gesammelte Erfahrung floss unter anderen auch in die C-Klasse ein.

Die Formen der C-Klasse sind bereits bekannt. Über die Jahre hinweg sind sie nur stromlinienförmiger geworden. Die optische Leckerbissen liegen hier bei der aggressiveren Form und den AMG Design Verschnörkelungen.

Das Herzstück des Wagens ist die 336 kW Maschine, mit Performance Package 358 kW.

Zusätzlich zu dem kernigen Sound hebt sich das C-Klasse AMG Coupé preislich und Leistungstechnisch deutlich vom größten „normalen“ C-Klasse Coupé ab. Mehr als 31.500 Euro und 133 kW liegen zwischen der stärksten normalen und der stärkeren AMG C-Klasse.

Der Unterschied macht sich auch in den Werten deutlich bemerkbar. In 4,4 Sekunden schafft es das Geschoss auf 100 km/h. Schluss ist bei 250, elektronisch geregelt. Für diese Leistung ist der Preis enorm. Inklusive Performance Package im Wert von etwas über 7000 Euro schlägt der AMG mit fast 80.000 Euro in Deutschland zu Buche.

Die Konzeptphase des Wagens begann bereits 2004. Ein Jahr später starten 20 Prototypen in alle Welt zur Klimaerprobung in der Kälte Schwedens oder der Hitze Kaliforniens. Bernd Schneider war dabei und maßgeblich an der Feinabstimmung des AMG beteiligt.

Für seinen Preis hat der AMG aber auch etwas zu bieten. Serienmäßig ist ein von AMG speziell entwickeltes 7 Gang Automatik Sportgetriebe mit an Bord. Dazu kommen Schaltwippen am Lenkgrad.

Sehr sportlich, aber auch sehr teuer. Das AMG C-Klasse Coupé ist leider beides. Auch der Co² verbrauch siedelt in oberen Bereichen an, mit 280 g/km ist man alles andere als umweltschonend unterwegs. Allerdings kommt es bei so einem Auto auch nicht wirklich darauf an.