Facebook Pixel

Messeberichte

Neuer VW-Beetle 2011

Montag, 18. Apr. 2011

Es ist das Kultauto überhaupt, der Käfer von VW, hat die Mobilität erschwinglich bezahlbar gemacht. Und die Menschen lieben ihn auf der ganzen Welt. Über 21,5 Millionen Stück wurden verkauft.

Und nun kommt Volkswagen mit einem neuen Käfer auf den Markt. In der chinesischen Megacity Shanghai, im Vorfeld der traditionellen Automesse, zeigt der deutsche Konzern sein jüngstes Kind. Der Käfer – oder international gesagt – der neue Beetle hat Weltpremiere.

Der Käfer ist und bleibt eine Ikone. Über viele Jahre hinweg ist er das Sinnbild von Fortbewegung, vor allem in der westlichen Welt. Der Käfer, das steht für die Demokratisierung der Mobilität. Denn er gab den Menschen die Freiheit, sich günstig fort zu bewegen.

Und eine solches Traditionsfahrzeug neu zu entwickeln, das entspricht nahezu der Quadratur des Kreises. Den Zeichen der Zeit folgend, mussten die Designer und Ingenieure von VW ein Fahrzeug schaffen, das Hightech und Erschwinglichkeit gleichermaßen unter einen Hut bringen musste.

Dazu trägt sicher auch sein Interieur bei, das unverwechselbar, farbenfroh und mit deutlichen Anleihen an das Original daherkommt. Länger ist der neue nun, über 8 Zentimeter. Das kommt vor allem auch dem Gepäckraum zugute der um rund 50 Prozent gewachsen ist. 310 statt 209 Liter das Fassungsvermögen. Ab September 2011 kann es für den neuen Beetle heißen, er läuft und läuft und läuft...