Fahrberichte

Ford Focus

Freitag, 15. Apr. 2011

Was hier in der Sonne glänzt ist der neue Ford Focus. Seit 1998 ist das Modell auf dem Markt und hat sich seither über 10 Millionen mal verkauft. Jetzt stellt Ford die dritte Generation des vor. Nicht nur in Deutschland soll er den ewigen Konkurrenten Opel Astra und VW Golf Druck machen. Prognosen sagen dem Kompaktwagensegment, weltweites Wachstum voraus. Im Jahr 2013 soll jedes zweite Auto ein Kompakter sein. Da will Ford kräftig mitmischen.

„Kinetic-Design“ nennt Ford seine Formensprache, die weltweit Gefallen finden und dem Wagen eine besondere Dynamik verleihen soll. An der Front kommt das „Kinetic-Design“ vor allem im trapez-förmig gestalteten Kühlergrill zu Ausdruck.

Umfangreiche Kundenbefragungen von China bis Amerika haben Ford darin bestärkt, die Produktentwicklung künftig noch mehr auf den Weltmarkt, statt auf einzelne Regionen auszurichten.

Am Heck zeigt sich der Focus ebenso dynamisch wie an der Frontpartie.

Sportlich fällt die Dachlinie nach hinten ab. Eine Chromleiste rahmt die untere Kante der Fenster ein und betont die ansteigende Linie.

Durch konzernweit einheitliche Normen und Standards sind die Baureihen weltweit gleich und kaum etwas muss neu entwickelt werden. Nur Teile, die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen unterliegen, wie zum Beispiel Leuchten oder Airbag-Größen, unterscheiden sich. Und nur 10 Prozent variieren aufgrund lokaler Vorlieben und Geschmäcker.

Den unachtsamen Fahrer unterstützen auf Wunsch zahlreiche Assistenzsysteme, wie das „Active City Stop“-System, das mittels Infrarot-Laser den Raum vor dem Fahrzeug scannt und bei Geschwindigkeiten bis 15 km/h einen Auffahrunfall komplett vermeiden kann. Desweiteren erhätlich: Spurhalte- und Einparkassistent.

Wir testen den stärksten Benziner, den 1,6 Liter EcoBoost mit 134 kW . Dieses Modell ist serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. In 7,9 Sekunden erreicht es die 100 km/h Marke. Bei 222 Kilometern pro Stunde endet die Beschleunigung. Sechs Liter soll das Modell auf 100 Kilometer verbrauchen.

Als 3-türer wird es den Focus künftig nicht mehr geben, da der Coupéhaft-sportliche Fünftürer diesen Modellbereich mit abdeckt. Sportliche Speerspitze wird ab 2012 wieder der Ford Focus ST sein. Ein zwei Liter Eco Boost Benzindirekteinspritzer mit 184 Kilowatt wird dann für Leistung pur sorgen.