Facebook Pixel

Fahrberichte

Citroen C4

Freitag, 19. Nov. 2010

Luftgefedert, komfortabel - so lassen sich Citroen-Modellle treffend beschreiben. Das komfortabel aber nicht gleich weichgespült bedeuten muss, zeigt die neue, zweite Generation des C4. Vor allem optisch tritt der neue Franzose aggressiver auf. Und auch bei den Motoren gibt es frischen Wind. Neue Technik macht sie sparsamer.

Wir testen den e-HDi 110 Airdream mit elektronisch gesteuertem Sechsganggetriebe. Mit 112 PS soll er auf 100 Kilometer dank der neuen Technik nur 4,4 Liter Diesel verbrauchen.

Die optischen Veränderungen zeigen sich am deutlichsten an der Front. Die neuen Scheinwerfer verlaufen waagerechter und reichen weniger weit in die Seiten.

Waren die charakteristischen Doppelwinkel zuletzt noch Teil der Motorhaube, zacken sie jetzt ihre Kontur.

8 Zentimeter ist der neue länger. Mehr Platz in beiden Sitzreihen und beim Kofferraum ist die Folge.

Auch das Design der Heckleuchten orientiert sich nun waagerecht ist nicht mehr Richtung C-Säule ausgerichtet.

Im Markenzeichen, dem schwarzen Dachkantenspoiler ist die dritte Bremsleuchte integriert.

Im Innenraum bricht der C4 ebenfalls mit alten Traditionen. Das Lenkrad ist funktionaler und zeichnet sich nicht mehr durch eine feststehende Nabe aus. Nach unten hin flacht es sportlich ab.

Lichtdesign lässt die Instrumente in verschiedener Intensität erleuchten.

Klar strukturiert und aufgeräumt wirkt die Mittelkonsole mit dem mittigen Schaltknauf.

Das optionale Glasdach unterstreich den großzügigen Raumeindruck.

Beim Kofferraumvolumen hängt der Franzose die Golf-Klassen-Konkurrenz ab. 408 Liter bei nicht umgeklappten Sitzen können sich durchaus sehen lassen.

Der C4 wird in der neuen Generation nur als Fünftürer angeboten. Auf das sportliche Coupé muss dennoch niemand verzichten. Es wird im Frühjahr auf den Markt kommen und die Bezeichnung DS4 tragen. Damit setzt Citroen seine neue, sportliche und designorientierte Ausrichtung bei den Coupés fort, die in diesem Jahr mit dem DS3 begonnen wurde.