Facebook Pixel

Messeberichte

Volkswagen Eos LA Motorshow

Mittwoch, 17. Nov. 2010

Welcome, Willkommen, sagt Volkswagen schon im Vorfeld der Los Angeles Motorshow. Vor zahlreichen Journalisten aus aller Welt verbirgt sich unter schwarzem Laken verhüllt noch das Neue. Und das ist er, der neue Eos, das kompakte Cabrio mit einem festen Stahlklappdach. Seit vier Jahren auf dem Markt, kommt nun die zweite Generation an den Start.

Welcome, Willkommen, sagt Volkswagen schon im Vorfeld der Los Angeles Motorshow. Vor zahlreichen Journalisten aus aller Welt verbirgt sich unter schwarzem Laken verhüllt noch das Neue.

Und das ist er, der neue Eos, das kompakte Cabrio mit einem festen Stahlklappdach. Seit vier Jahren auf dem Markt, kommt nun die zweite Generation an den Start.

Da hat sich einiges getan, nicht nur in Sachen Technik, sondern auch im Design. Der neue Eos trägt nun auch das typische Volkswagengesicht. Die Front mit den drei horizontalen Streben ist ebenso neu, wie die großen Schweinwerfer. Am Heck warnen nun zweiteilige Rückleuchten mit moderner LED Technik.

Neu designt ist auch der Stoßfänger, der nun mit einem Diffuser versehen ist.

Hochwertiger kommt er nun daher, das mag auch daran liegen, dass im neuen Eos eine Vielzahl von Fahr-Assistenz-System nun für dieses Cabrio erhältlich sind. So zum Beispiel die Fernlichtregelung Light Assist mit automatischen Auf- und Abblenden, wie auch die zweite Generation des Parkassistenten, der auch quer zur Fahrtrichtung einparkt.

Im Innenraum zeigt Volkswagen nun Farbe. Die neue Multifunktionsanzeige hat ein Farbdisplay. Bequemer geht es beim Öffnen und Schließen des Daches zu, nach nur 25 Sekunden ist der Vorgang abgeschlossen. Beim Dach setzt Volkswagen auf Bewährtes:

Die Preise für den neuen Eos beginnen in Deutschland bei knapp € 28.000. für den 1.4 TSI mit 122 PS, Will man mit Dieselantrieb unterwegs sein, dann sind mindesten 32.150 Euro fällig.