Facebook Pixel

Fahrberichte

Audi A7

Freitag, 29. Okt. 2010

Dies ist das neueste Produkt aus dem Hause Audi: der A7 Sportback. Elegant und sportlich der Auftritt des Viersitzers. Mit dem A7 hat der deutsche Hersteller eine für ihn neue Fahrzeugklasse im Visier, das der Luxus Sport Coupés. Doch der neue A7 ist noch vielmehr, seine Entwicklung eine Herausforderung für die Techniker und Ingenieure.

Audi hat sich viel vorgenommen mit dem neuen A7 – wobei die Endung Sportback getrost weggelassen werden kann, schließlich gibt es derzeit keine andere A7 Variante – Sportlichkeit, gepaart mit Eleganz und hoher Funktionalität.

Nicht ganz so sparsam, dafür aber mit wesentlich mehr Power unter der Haube ist unser Testwagen unterwegs. Aus knapp 3 Liter Hubraum holt der TFSI-Motor stolze 300 Pferdestärken, den Sprint von Null auf 100 erledigt er in 5,6 Sekunden, das sind Sportwagenwerte.

Der Normverbrauch liegt bei 8,2 Liter auf 100 Kilometer.

Per Wippe am Lenkrad, kann das Automatik Getriebe Sieben-Gang S-Tronic auch manuell geschaltet werden.

Damit man oder Frau sich nicht verfährt. Ein acht Zoll großes Display sorgt für die richtige Orientierung.

Der 3.0 TFSI ist mit permanentem Allradantrieb der neusten Generation unterwegs.

Mit dem Allradantrieb sind auch flotte Kurvenfahrten kein Problem, eine souveräne Straßenlage.

Design und Styling des Neuen kommen in der Dämmerung am vollsten zur Geltung, auch die innovativen Scheinwerfer

Die Seitenansicht verrät Eleganz, das über die gesamte Länge von knapp 5 Metern. Sanft abfallend das Heck

Dort sorgt ein Spoiler – der auch im Stand ausgefahren werden kann – für die richtige Straßenlage.

Ebenfalls markant, die großen Heckleuchten, die dem fünftürigen Coupé ein gewisses Etwas geben.

Wie es sich für ein Coupé der Premiumklasse gehört, geht es im Innern sehr edel zu.

Übersichtliche Instrumente, eine gute Bedienbarkeit: man fühlt sofort wohl und richtig zu Hause im neuen A7.

Funktionell und ergonomisch, das Interieur wird selbst höchsten Ansprüchen gerecht.

Seine Funktionalität stellt der A7 in puncto Einladen unter Beweis. Im Kofferraum, der stolze 535 Liter fasst, hat unser komplettes Kameraequipment Platz.

Für so viel Komfort muss man in Deutschland mindesten 51.650 Euro auf den Tisch legen. Und die Aufpreisliste lässt keine Wünsche offen. Auch in Sachen Geldbeutel.

Doch bei Audi ist man voller Hoffnung, dass der A7 seinen Weg gehen wird.