Facebook Pixel

Sonstige

Mu by Peugeot

Dienstag, 19. Okt. 2010

Das tägliche Verkehrchaos in deutschen Metropolen. Doch neueste Zulassungsstatistiken zeigen, dass sich immer mehr junge Städter gegen ein eigenes Auto entscheiden. Trotzdem möchten sie natürlich mobil sein. Peugeot bietet hier ein völlig neues Mobilitätskonzept.

Diese junge Frau hat von dem neuen Angebot in ihrer Nachbarschaft erfahren und ist neugierig geworden.

Schnell ist das Online-Konto angelegt. Natürlich geht das auch bequem von zu Hause aus.

Bezahlt wird mit Punkten vom Online-Konto des Kunden. Der RCZ zum Beispiel kostet 500 Punkte, also umgerechnet 100 Euro pro Tag.

Schnell noch eine kurze Einweisung, dann kann sie starten. Ein Fahrrad gibt es schon für 25 Punkte, also 5 Euro am Tag.

Die nächsten 24 Stunden steht ihr der neue RCZ zur Verfügung. Ein Wochenende mit dem MU beginnt Freitag um 12 Uhr und geht bis Montag ebenfalls 12. 72 Stunden Mobilität nach den individuellen Bedürfnissen.

In Berlin startet „Mu by Peugeot“ an vier verschiedenen Standorten. Bereits im Sommer 2009 ging das Projekt in vier französischen Städten an den Start. Seit Februar gibt es das Mobilitätskonzept auch in der Millionen-Metropole Paris.

In Berlin stehen 43 PKW und Nutzfahrzeuge, sowie 6 Scooter , 8 Fahrräder und zwei Elektroräder zur Verfügung. Wenn das Konzept ankommt, sollen noch in diesem Jahr weitere deutsche Städte folgen.

Wer den Stauraum seines geliehenen PKW erweitern möchte, kann eine Dachbox ebenfalls ausleihen. Das passt gut zum Konzept, denn mit MU will Peugeot sein Kerngeschäft als reiner Fahrzeugproduzent erweitern. Mu soll die gesamte Bandbreite der Mobilitätsbedürfnisse decken. Dazu passen auch Zukunfts-Ideen.

Die Gelegenheit wollen wir natürlich nutzen und den iOn selbst einmal Probe fahren. Noch ist das Fahrzeug als Rechtslenker unterwegs. Dennoch vermittelt es einen ganz guten Eindruck davon, wie sich die elektrische Stadtrundfahrt demnächst anfühlen könnte.

Egal für welches Fahrzeug man sich letzten Endes entscheidet. Mit dem neuen Mobilitätskonzept beschreitet Peugeot neue Wege. Weg vom reinen Fahrzeughersteller hin zum Mobilitätsdienstleister. Ob die Franzosen damit tatsächlich die Weichen für die Zukunft stellen, darüber werden Stadtbewohner entscheiden, die dieses Angebot auch wirklich nutzen.