Facebook Pixel

Fahrberichte

Ford S-Max und Ford Galaxy

Samstag, 4. Sep. 2010

2006 erblickte der sportliche Ford Smax das Licht der Welt. Jetzt ist es Zeit für die erste Frischzellenkur. Und die bezieht sich beim S-Max nicht nur auf Äußerlichkeiten. Vor allem beim Antrieb hat Ford mit neuster Technik einiges bewirkt. Für mehr Fahrdynamik sorgen ein 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe und neu entwickelte kraftvollere und sparsamere Motoren.

Sportlichkeit durch und durch. Auch im Innenraum. Hier zu sehen: die Titanium-Ausstattung.

In der Instrumententafel ist zentral eine digitale Anzeige integriert, der während der Fahrt wichtige Informationen liefert.

Für Komfort sorgen klimatisierte Sitze, die auf Wunsch wärmen oder kühlen.

Auf der Rückbank unterhalten Monitore in den Kopfstützen die Passagiere.

Licht gibt es separat für jeden Platz.

Doch die Änderungen sind nicht nur innen.

Schwarzglänzend mit Chromrahmungen zeiht die Front die Blicke auf sich und unterstreicht die Sportlichkeit.

Das Tagfahrlicht ist leider erst ab der mittleren Ausstattung Serie.

Die Seite wirkt kraftvoll, die Fenster sind ebenfalls in Chrom gefasst.

Auf der gleichen Plattform wie der Smax baut auch der Galaxy auf. Er hat ebenfalls ein Facelift bekommen.

An Seite und Front blitz auch hier viel Chrom. Doch was unterscheidet die beiden Van-Modelle eigentlich?

Mit wenigen Handgriffen lassen sich hier im Galaxy erst die Sitzpolster dann die Rückenlehnen der dritten Sitzreihe nach vorne klappen.

Das Ergebnis: eine ebene Ladefläche mit einer niedrigen Ladekante.

Für beide Van-Modelle stehen überarbeitete Dieselmotoren zur Wahl, die die neue Euro 5 Abgasnorm erfüllen.

In unserem Test-Smax leistet ein neu entwickelter Ecoboost Direkteinspritz-Benziner seinen Dienst.

Obwohl der neue Motor kleiner ist, leistet er mehr und emittiert mit 189 Gramm pro Kilometer rund 19 Prozent weniger CO2 als sein Vorgänger. Damit leistet unser S-Max Testmodell 203 PS und soll auf 100 Kilometer kombiniert nur 8,1 Liter Benizin verbrauchen. Serienmäßig ist der 2 Liter Ecoboost mit Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet.

Ab Mai sind die beiden aufgefrischten Vans in Deutschland erhältlich.