Fahrberichte

Citroen C6 HDI 240

Samstag, 4. Sep. 2010

Wer fährt SO ein Auto ? Jedenfalls keiner, der über Marke und Modell seinen aktuellen Kontostand der Öffentlichkeit präsentieren will. Mit dem C 6 hat Citroen ein Fahrzeug im Angebot, das eine Klientel anspricht, die dezenten Luxus zu schätzen weiß...

Wer fährt SO ein Auto ? Jedenfalls keiner, der über Marke und Modell seinen aktuellen Kontostand der Öffentlichkeit präsentieren will.

Mit dem C 6 hat Citroen ein Fahrzeug im Angebot, das eine Klientel anspricht, die dezenten Luxus zu schätzen weiß...

Der Citroen C 6 strahlt eine Gelassenheit aus, die auf dem aktuellen Fahrzeugmarkt woanders kaum zu finden ist.

Langgestreckt und flach wirkt er.

Diese Designlinie schwenkt beim Heck jedoch um. Der Fahrzeugabschluss wirkt kompakt - trotz der zahlreichen Rundungen...

Das erzeugt Spannung – und gibt dem C 6 bei aller Zurückhaltung die individuelle Note.

Bei Bedarf lässt sich das Fahrwerk in zwei Stufen nach oben fahren.

Für höchsten Komfort gibt es die markentypische Hydropneumatische Federung.

Auf der Straße ist es mit der Bescheidenheit vorbei. Der Dreiliter common-Rail Turbodiesel-Motor zeigt sich durchzugsstark und bietet mit 241 PS genügend Leistung.

Auch im Innenraum bleibt der Gesamteindruck erhalten. Edle Materialien vermitteln überall gediegene Eleganz, ohne je zu übertreiben.

Dazu bequeme Sitze, die dennoch genügend Halt bieten.

Die hinteren Sitze lassen sich sogar elektrisch verstellen.

Der von zwei Turboladern unterstützte Sechszylinder brummt nach dem Kaltstart noch leise vor sich hin. Auf der Landstraße und der Autobahn bleibt das Triebwerk dann aber praktisch lautlos.

Die ruhig schaltende Sechsgangautomatik sorgt dafür, dass die Insassen sanft dahingleiten, von Tempo 20 bis über die 200 Km/h.

Fazit: Trotz aller Zurückhaltung ist der Citroen C 6 HDI ein wahrlich großes Auto mit einer außergewöhnlichen Eleganz...