Facebook Pixel

Fahrberichte

VW BLUE MOTION Modelle

Samstag, 4. Sep. 2010

Das Umweltgewissen bei VW ist blau. Es gibt zwar anders als bei Mercedes keinen Hybridantrieb, dafür aber ein eigenes Umwelt Lable. Es heißt Blue Motion und mit ihm werden die Modelle ihrer jeweiligen Klasse ausgezeichnet, die am wenigsten verbrauchen. Erreicht werden die Spitzenwerte unter anderem durch neuentwickelte kleinere Antriebe. Sie leisten das gleiche, verbrauchen aber weniger.

Der VW Polo ist das jüngste Mitglied in der Blue Motion Familie. Mit seinen 3,3 Litern unterbietet er seinen Vorgänger von 2006, um über einen halben Liter.

Diese Werte machen den Polo Blue Motion zum weltweit verbrauchsgünstigsten 5-Sitzer. Legt man seine offiziell gemessenen 3,3 Liter zugrunde hat er eine Reichweite von 1.360 Kilometern pro Tankfüllung. Auch wenn das in der Praxis nicht erreicht wird, tanken wird der Polo nur noch selten.

Als BlueMotion-Modell verbraucht der Golf gegenüber seinem Normal-Bruder 0,7 Liter weniger Diesel auf 100 Kilometer.

Und auch der Passat wird als „Blue Motion“Modell zum Sparmobil.

Rund 1.1 Liter pro 100 Kilometer sollen sich einsparen lassen.

Den Passat gibt es als BlueMotion sowohl als Limousine, als auch als Kombi.

Für beide bezahlt man in Deutschland1.375 Euro mehr gegenüber der Normalversion.

Aber nicht jeder mag einen Diesel fahren. Und viele wollen mehr Spielraum bei den Austattungsvarianten haben. Für diese Kunden bietet Volkswagen den Bausatz „BlueMotion Technologies“ an. Diese Öko-Pakete bauen auf den gleichen Komponenten auf wie die offiziellen „Blue Motion“Modelle, mit einem wesentlichen Unterschied: sie verfügen nicht über die neuentwickelten, besonders sparsamen Motoren. Aber für alle die lieber mit Golf Plus, Touran und Sharan fahren, ist das BlueMotion Paket eine gute Alternative.

Für den Sharan kostet das Technology-Paket nur 150 Euro Extra. Dafür kann man rund 0,7 Liter auf 100 Kilometer sparen.

Beim Polo ist man bei den Öko-Paketen mit rund 400 Euro mehr in Deutschland dabei.

In Zukunft wird es auch Hybridmodelle bei Volkswagen geben. Bei der Autoshow in Los Angeleshaben die Wolfsburger die Studie Up! Lite vorgestellt. Doch bis dieser Hybrid bezahlbar ist, steht bei VW „Blue Motion“ für Sparsamkeit.