Fahrberichte

Hyundai ix55 SUV

Samstag, 4. Sep. 2010

Die goldenen Zeiten für große SUV sind eigentlich vorbei – doch Hyundai scheint dem Trend zu trotzen und präsentiert den IX 55.

Grund ist wohl der, dass der Allradler bereits zum Marken-Portfolio gehört.

In den USA heißt er Velacruz und macht dort bereits den Premium SUV wie dem VW Touareg und der Mercedes M-Klasse Konkurrenz .

Das soll er nun auch in Europa schaffen.

Sein schlagkräftigstes Argument ist dabei vor allem der Preis: in Deutschland wird der Hyundai ix 55 ab 42.000 Euro angeboten.

Dafür lässt die Komfortausstattung kaum Wünsche offen.

Außen wie innen überzeugt das Top of the line-Modell der koreanischen Marke durch seine solide Verarbeitung.

Die elegante Linienführung dürfte durchaus den europäischen Geschmack treffen.

Von den Maßen her kann der Hyundai mit den großen SUV-Wettbewerbern mithalten:

4 Meter 84 ist der ix 55 lang , 1 Meter 80 hoch und stolze 2,3 Tonnen schwer.

Speziell für den europäischen Markt entwickelt wurde ein 3,0-Liter-Sechszylinder-Common-Rail-Dieselmotor und eine neue Sechsstufenautomatik.

Die Leistung: 239 PS und 451 Newtonmeter Drehmoment. Damit schafft der Hyundai ix 55 den Spurt von 0 auf 100 km/h in 10,4 Sekunden.

Die Verbrauchswerte sind für ein Fahrzeug seiner Klasse gerade noch akzeptabel. Im Schnitt verbraucht der ix 55 9,4 Liter pro 100 Kilometer – so die Werksangabe.