Facebook Pixel

Fahrberichte

Opel Insignia Fahrbericht

Donnerstag, 12. Jul. 2012

Mit dem Insignia definiert sich Opel neu und startet in ein neues Zeitalter. Fortschrittliche Technik und attraktives Design, zu einem für viele erschwinglichen Preis –auch in der Mittelklasse- lautet das neue Motto der Rüsselsheimer. Mit einem selbstbewussten Auftritt soll der neue Insignia den Vectra ablösen. Und nicht nur beim Design setzt der Neue neue Maßstäbe.

Mit dem Insignia definiert sich Opel neu und startet in ein neues Zeitalter. Fortschrittliche Technik und attraktives Design, zu einem für viele erschwinglichen Preis –auch in der Mittelklasse- lautet das neue Motto der Rüsselsheimer.

Mit einem selbstbewussten Auftritt soll der neue Insignia den Vectra ablösen. Und nicht nur beim Design setzt der Neue neue Maßstäbe.

Bei der Front fällt vor allem der Kühlergrill mit dem neu gestalteten Opel-Emblem auf.

Obwohl es sich hier um die fünftürige Fließheckvariante handelt, ist das Dach doch sportlich coupéhaft gestaltet.

Eine durchgehende Chromleiste ziert das Heck.

Ab der Ausstattungslinie „Sport“ ist der Insignia serienmäßig mit elektronischer Dämpferregelung „FlexRide“ ausgestattet. Zusätzlich zur „normalen“ Fahrwerkseinstellung lassen sich auch die Einstellungen „Tour“ und „Sport“ wählen.

Auch in Extremsituationen macht der Insignia eine gute Figur. Das Fahrwerkssystem „FlexRide“, mit dem auch alle allradgetriebenen Insignia-Modelle serienmäßig ausgestattet sind, sorgt in jeder Situation für Stabilität und dynamisches Handling.

Für den Innenraum bietet Opel vier verschiedene Ausstattungslinien an.

Das Cockpit erstreckt sich geradlinig ohne große Spielerei von der einen zur anderen Tür.

Die Sitze erfüllen höchste Standards bei Ergonomie, Komfort und Sicherheit.

Durch Umklappen der Rücksitze lässt sich das Kofferraumvolumen von 520 auf über 1.400 Liter vergrößern.

Sieben Motoren stehen zu Beginn zur Wahl. Alle Modelle sind standardmäßig mit Sechsgang-Getrieben ausgestattet. Wir testen den stärksten Benziner mit Allradantrieb und 260 PS.

Im November wird der Insignia als Stufenheck- oder Fließheck-Limousine in Deutschland erhältlich sein. Sparsamere Eco-Flex-Modelle sollen im kommenden Jahr folgen. Genau wie das Kombimodell mit dem Namen „Sports Tourer“, das im Frühling 2009 auf den europäischen Markt kommen soll.