Facebook Pixel

Fahrberichte

Audi R8 Auto-Videonews

Donnerstag, 12. Jul. 2012

Audi hat seinem Super-Sportwagen, dem R8, ein Zehnzylinder Triebwerk verpasst. Der neu entwickelte Motor leistet 525 PS und ermöglicht den Spurt von Null auf 100 in nur 3,9 Sekunden. Die 200 Kilometermarke auf dem Tacho wird nach 12 Sekunden erreicht.

Audi hat seinem Super-Sportwagen, dem R8, ein Zehnzylinder Triebwerk verpasst. Der neu entwickelte Motor leistet 525 PS und ermöglicht den Spurt von Null auf 100 in nur 3,9 Sekunden.

Die 200 Kilometermarke auf dem Tacho wird nach 12 Sekunden erreicht.

Der V10-Motor ist bereits aus dem Lamborghini Gallardo bekannt.

Im R 8 präsentiert er sich als der stärkste Audi-Seriensportwagen aller Zeiten.

Dabei ermöglicht der V10 durchaus ein sehr gelassenes Fahren.

Man kann das Auto aber auch in Rennsport-Manier bewegen. Dazu lassen sich Federung und ESP verändern: Das sogenannte ‚magnetic-ride-System’ macht die Bodenwellen der Straße plötzlich spürbar und das ESP kann abgeschwächt oder auch ganz ausgeschaltet werden.

0’46

Von außen unterscheidet sich der R8 V 10 FSI quattro deutlich von seinem Bruder mit V8-Motor. Die Streben des großen Singleframe-Grills tragen markante Chromauflagen. Die Änderungen sieht man vor allem an den „Sideblades“, die dem Motor seine Ansaugluft zuführen.

Der Motorsound ist Genuss – nicht nur für Enthusiasten.

Der V 10 kann bis zu 8.700 Touren aufdrehen – fast wie ein Rennmotor.

Trotz aller bequemen Qualitäten, die ein Audi R8 im Alltagsbetrieb bietet, lässt der V 10 FSI sich als Straßenrenner bewegen wie nur wenige andere Serienautos. Das liegt neben dem fein abgestimmten Handling vor allem an dem geringen Gewicht von 1.625 kg und der Bärenpower von maximal 530 Newtonmeter.

Dazu kommen noch die Audi-Typische leichte Aluminiumkarosserie und der permanente Allradantrieb. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Audi mit 342 Km/h an.

Billig ist das Vergnügen natürlich nicht: Der Audi R 8 5.2 V 10 FSI kostet rund 142.000 Euro.