Facebook Pixel

Messeberichte

Detroit Motorshow 2009

Samstag, 4. Sep. 2010

Die Detroit Motorshow 2009 steht unter einem nicht gerade glücklichen Stern. Die weltweite Rezession vor allem im Automobilsektor macht den Herstellern das Leben schwer.

Die Detroit Motorshow 2009 steht unter einem nicht gerade glücklichen Stern.

Die weltweite Rezession vor allem im Automobilsektor macht den Herstellern das Leben schwer. Großes Publikumsinteresse, trotz sinkender Absatzzahlen, ein Umdenken der Hersteller ist gefragt. Dies gilt vor allem für die amerikanischen Automobilbauer, wie Ford, Chrysler oder General Motors, die bei dieser Motorshow eher zurückhaltend präsentieren.

Anders dagegen die deutschen Fabrikate, wie Daimler, die hier die Weltpremiere feiern: Der SLR Stirling Moss, ein Sportwagen ohne Frontscheibe und Verdeck.

Die Studie Concept BlueZero zeigt die neue B-Klasse. Eine Version davon wird auch mit Elektroantrieb fahren.

BMW setzt nach wie vor auf Sportlichkeit. Der neue Z4 kommt mit einem Stahlklappdach, das die beiden Varianten Roadster und Coupé in Einem vereint.

Die ActiveHybrid Technologie – hier eine Studie eines 7ers - soll laut BMW 2009 serienreif werden.

Großes Publikumsinteresse findet bei MINI das neue Cabrio.

Volkswagen demonstriert seine Innovationsbereitschaft mit der Weltpremiere des Concept Blue Sport. Ein Zweisitzer, der mit einem 180 PS-starken Clean-Diesel Motor auf den Markt kommt.