Porsche 911

Zu Deinem Neuwagen

Never change a winnig team! Das haben sich auch die Herren bei Porsche gedacht und zeitgleich die Coupé und die Cabrioversion des 911ers überarbeitet. Gegenüber dem Vorgänger wurde der Verbrauch mit Hilfe neuer Benzindirekteinspritzermotoren reduziert, liegt allerdings noch immer bei über 10 Litern auf 100 Kilometer. Außerdem wurde das ohnehin schon sehr gute Fahrwerk nochmals optimiert. Auf Wunsch ist das aktive elektronische Dämpfersystem PASM erhältlich, das in einer neuen Version zur Verfügung steht.
Außen muß man schon genau hinschauen, um Änderungen festzustellen. Die Heckpartie erhielt ein kraftvolleres und gleichzeitig eleganteres Design. Wie beim Vorgänger fährt bei höheren Geschwindigkeiten ein Spoiler aus, der den Andruck an die Straße verbessert. Die beiden Auspuffenden lassen erahnen, wie viel Kraft sich unter der Heckklappe verbirgt. Aus 3,6 Litern Hubraum generiert der Boxermotor 345 PS. Das sind 20 mehr als beim Vorgänger. Das reicht, um den 911 Carrera mit Schaltgetriebe auf knapp unter 290 km/h zu beschleunigen. Das Stoffverdeck des Cabrios öffnet und schließt innerhalb von 20 Sekunden - und das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Auf Wunsch bekommt man im neuen 911 ein Doppelkupplungsgetriebe das laut Porsche zum einen noch sparsameres und zum anderen noch sportlicheres Fahren ermöglicht. Allerdings ist es mit dreieinhalbtausend Euro nicht gerade ein billiges Vergnügen. Wer etwas sparen möchte oder lieber selbst Hand an den Gangwahlhebel legt, für den gibt es ein 6-Gang Getriebe wie wir es im 911 Cabrio testen durften. Für ambitionierte Rennfahrer, die am Wochenende gerne ein paar Runden über die Rennstrecke drehen, empfiehlt sich das PDK - am besten in Verbindung mit der Keramikbremsanlage für zusätzliche 8.000 Euro. Der Innenraum von Coupé und Cabrio ist bis auf karosseriespezifische Anpassungen gleich. Das Sport-Chrono-Paket kostet extra. Das PDK kann man traditionell oder über die Schaltwippen am Lenkrad bedienen. Wer nur zu zweit unterwegs ist kann die hinteren Notsitze zum Stauraum umbauen. Das Navigationssystem ist jetzt über ein Touch-Screen bedienbar. Und die Sitze gibt es auf Wunsch mit Belüftung - ein klarer Vorteil auf langen Fahrten. Ob 911er Cabrio oder Coupé - die Entscheidung muß jeder für sich selbst treffen – oder von seinem Geldbeutel treffen lassen.



Ähnliche Inhalte

Videos

Porsche GT204. September 2010

Der GT2 2007 ist der stärkste jemals gebaute 911er von Porsche. Optimierungen am Unterboden und…» ansehen

Porsche 911 Sport  Classic04. September 2010

Porsche bringt eine Sonderedition des 911er auf den Markt. Das auf 250 Fahrzeuge limitierte…» ansehen

Porsche 911 Turbo Cabrio04. September 2010

Porsche schickt im Herbst dieses Jahres das neue 911 Turbo Cabriolet auf die Straße. Damit setzen…» ansehen

Porsche Carrera 91104. September 2010

Frisch überarbeitet bringt Porsche den neuen 911 Carrera an den Start. Äußerlich der klassischen…» ansehen

Porsche Targa04. September 2010

Porsche präsentiert aus der 911-Baureihe den überarbeiteten Targa.» ansehen

Porsche 911 GT3 RS - die dritte Generation04. September 2010

Porsche schickt die dritte Generation des 911 GT3 RS auf die Straße: Mit höherer Motorleistung von…» ansehen

Porsche GT3 RS19. Oktober 2010

Porsche schickt die dritte Generation des 911 GT3 RS auf die Straße: Mit 450 PS, und damit 15 PS…» ansehen

Porsche auf der NAIAS 201612. Januar 2016

Porsche zeigt auf der North American International Autoshow in Detroit die neue Generation von…» ansehen

Porsche Experience Day in Aldenhoven08. August 2014

Der Schauplatz: das Aldenhoven Testing Center in der Nähe von Aachen, unweit der Grenze zu den…» ansehen

Porsche Cayenne S Transsyberia04. September 2010

Mit dem Porsche Cayenne S Transsyberia erweitert der deutsche Sportwagenhersteller seine…» ansehen

Porsche Jahrespressekonferenz 201717. März 2017

Der Sportwagenhersteller Porsche blickt auf das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte…» ansehen

Techno Classica 201609. April 2016

Jedes Jahr im April gibt sich die Oldtimerszene ein Stelldichein auf der Techno Classica in Essen.…» ansehen

Porsche 911 Targa 4 GTS und Cayenne S Turbo16. Januar 2015

Detroit: Mit dem 911 Targa 4 GTS wird die erfolgreiche GTS-Idee erstmals in Verbindung mit dem…» ansehen

Porsche SUV Cayenne Turbo06. September 2010

Der Cayenne Turbo ist das neue Spitzenmodell der SUV-Reihe von Porsche. Er leistet sagenhafte 500PS…» ansehen




Fahrberichte


Porsche 911 Carrera S

Endlich mal wieder selber schalten. Nicht über die Paddels am…» weiterlesen

Porsche 911 Carrera GTS Cabriolet

Wieder neigt sich eine Bauserie des 911er Carrera zu Ende. 997 wird von…» weiterlesen

Porsche 928 GTS ab 1992 | Foto: Porsche

Erst sollte er den Elfer ersetzen, dann mutierte er zu einem Longseller…» weiterlesen




News


Porsche 911 Cabrio wird geliftet | Foto: Porsche

Mit dem Porsche 911 Carrera fällt nun die letzte große…» weiterlesen

Porsche 911

Seit 50 Jahren ist der Porsche 911 auf den Straßen und…» weiterlesen

. Der S bringt weitere 50 Pferde an den Start, was sich Porsche mit gut 15.000 Euro bezahlen lsst. Und jetzt also der brandneue GTS, der Super-Targa sozusagen. | Foto: Porsche

Mit dem Porsche 911 Targa 4 GTS ist die Familie der PS-starken…» weiterlesen