Facebook Pixel

Fahrberichte

Land Rover —

Fünfte Generation Range Rover

Mittwoch, 22. Jun. 2022

Über 50 Jahre ist es inzwischen her, dass der Range Rover das Segment der Luxus-Geländewagen begründete. Nun präsentiert Land Rover die fünfte Generation des inzwischen zum SUV umgetauften Fahrzeugs.

Antriebsseitig gibt es zahlreiche Optionen: Drei Diesel mit 250, 300 oder 350PS, zwei Turbo-Benziner mit 400 oder 530PS, sowie zwei Plug-In-Hybride mit 440 oder 510PS. Alle Varianten sind mit Allradantrieb ausgestattet. Später wird noch eine vollelektrische Version folgen.

Von Gestalt ist der Range Rover puristischer denn je. Maximales Weglassen war die Grundlage für die Arbeiten des Designers Andy Wheel. Fugen sind kaum zu sehen, weil verdeckt oder aufgrund extrem enger Spaltmaße nur schwer erkennbar. Unter der Haube unseres Testwagen arbeitet das stärkste Aggregat mit 530PS. Weiterhin gibt es zwei verschiedene Radstände und vier oder fünf Sitze, erstmals ist auch eine Version mit dritter Sitzreihe und sieben Sitzen im Angebot. Die LED-Rückleuchten sind hinter einer u-förmigen, glänzend schwarzen Verkleidung versteckt, die sich über das gesamte Heck zieht. Der Kofferraum fasst je nach Radstand und Sitzkonfiguration zwischen 312 und über 2720 Liter. Die Türgriffe sind wie bei den Schwestermodellen Velar und Evoque versenkt.

Innen reisen die Passagiere erster Klasse. Per Gegenschall eliminiert das Soundsystem aktiv unangenehme Frequenzen, die Filteranlage befreit die Luft von Viren und unangenehmen Gerüchen. Die Einbindung des Smartphones geht künftig kabellos und wer die Hilfe von Amazons Alexa bereits zu Hause nutzt, kann nun alle Funktionen in den heimischen Wänden aus der Ferne kontrollieren. Umgekehrt gilt das auch für den Range Rover.

Der Platz in der zweiten Sitzreihe ist opulent, wenig überraschend bei einem Fahrzeug, das 5,05m bzw. 5,25m in der Länge misst.

Für verbesserte Agilität gibt es serienmäßig eine elektrische Hinterradlenkung, die schnelle Spurwechsel sicherer machen soll und den Wendekreis auf knapp 11 Meter verringert. Bis zu sieben Grad beträgt der Einschlagwinkel der hinteren Räder.

Die Preise für einen neuen Range Rover beginnen bei knapp 126.000 Euro. Die Topversion SV startet bei entspannten 206.600 Euro.