Facebook Pixel

Fahrberichte

Opel Vivaro-e Hydrogen

Mittwoch, 22. Jun. 2022

Ein Plug-In-Hybrid-Fahrzeug ganz ohne Emissionen - Gibt es nicht? Gibt es doch! Opel präsentiert den neuen Vivaro-e Hydrogen.

Dank des Wasserstoffantriebs ist das Fahrzeug komplett Emissionsfrei unterwegs. Insgesamt bringt es der Vivaro-e Hydrogen auf bis zu 400km Reichweite nach WLTP. Als Basis dient der bereits bekannte vollelektrische Vivaro-e. Aus diesem wurde die Batterie im Unterboden entfernt und durch Wasserstofftanks ersetzt.

Zusätzlich zur Brennstoffzelle mit 45kW Leistung verfügt der Vivaro über einen 10,5 kWh Akku der unter den Sitzen verbaut ist. Dieser lässt sich sowohl während der Fahrt, als auch extern an der Ladesäule laden.

Die Kombination aus Brennstoffzelle und Akku macht den Vivaro zu einem Plug-In Hybriden. Das hat den Vorteil, dass man jederzeit mobil ist, denn selbst wenn der Wasserstofftank mal leer sein sollte und die nächste Tankstelle noch weit entfernt ist, kann man diese Entfernung mit dem Akku überbrücken. 50km sind möglich bevor man wieder an die Steckdose muss.

Wie die anderen Vivaro Modelle ist auch der Hydrogen in zwei Längen erhältlich. 4,95m und 5,30m stehen zur Wahl.

Das Fahrzeug ist hauptsächlich für Flottenkunden und Servicebetriebe interessant und wird aktuell nur im Leasing angeboten. Mit Förderung durch den Staat kostet der Vivaro-e Hydrogen etwa 700 Euro im Monat. Die Produktion hat bereits begonnen.