Facebook Pixel

Herstellerberichte

Nio ES8

Donnerstag, 16. Dez. 2021

Der chinesische Autohersteller Nio kommt nach Europa, erster Halt: Norwegen. Im Mittelpunkt dieser Idee steht das sogenannte Nio House. Hier können Kunden nicht nur ihr Auto konfigurieren bestellen und abholen, sondern sich auch mit anderen Nio Besitzern treffen und verschiedenen Aktivitäten nachgehen.

Der ES8 ist das Modell mit dem Nio zunächst auf den norwegischen Markt kommt. In China sind bereits drei verschiedene Modelle erhältlich. So gesellen sich zum ES8 noch der ES6 und EC6.

Weitere Modelle sind bereits geplant, darunter der ET7, die erste Limousine von Nio.

Doch zurück zum ES8. Der SUV fährt, je nach gewählter Batteriegröße, rein elektrisch bis zu 500 Kilometer weit. 400 kW Leistung sorgen für ausreichend Vortrieb. Ein Sprachbedienungssystem namens Nomi kann den Fahrer bei diversen Fahrzeugfunktionen, wie Klimatisierung, Fenster oder Infotainment, unterstützen. Bis zu 7 Sitze lassen sich im ES8 bestellen, der Kofferraum fasst maximal 1861 Liter.

Am interessantesten dürfte jedoch Nios Ladestrategie sein. Mittels einer sogenannten Swap-Station lässt sich der leere Akku innerhalb von fünf Minuten gegen einen vollen austauschen. Das System bringt aber noch weitere Vorteile mit sich.

Die Preise für einen ES8 beginnen bei 59.000 Euro in Norwegen und sobald Nio nach Deutschland kommt, dürfte das ähnlich aussehen.