Facebook Pixel

Fahrberichte

Ford Ranger —

Marktführer im Pick-up-Segment

Mittwoch, 24. Nov. 2021

Pick-Up Fans auf der ganzen Welt horchen auf, denn Ford präsentiert den neuen Ranger für das Modelljahr 2022. Der überarbeitete Ranger kommt nächstes Jahr in über 180 Ländern weltweit auf den Markt und tritt in Deutschland mit 4- und 6-Zylinder-Turbodiesel-Motoren an. Je nach Motorisierung gibt es ein 6-Gang-Schaltgetriebe, beziehungsweise ein 6- oder 10-Gang-Automatikgetriebe.

Das Design der Frontpartie zeichnet sich durch einen prägnant gestalteten Kühlergrill und Hauptscheinwerfer in C-Form aus. Größere Lufteinlässe sorgen für ausreichende Motorkühlung, damit alle Komponenten auch beim Einsatz als Zugmaschine oder mit voller Zuladung im grünen Temperaturbereich bleiben.

Das Modellprogramm des neuen, heckgetriebenen Ranger stellt erstmals zwei Allrad-Antriebssysteme zur Wahl. Ein elektronisch während der Fahrt zum Heckantrieb zuschaltbarer Vorderradantrieb, sowie ein permanenter Allradantrieb mit einem „Set-and-forget“-Modus. Er sorgt dafür, dass die Offroad-Kapazitäten des Pick-up-Modells jederzeit und überall dort zur Verfügung stehen, wo der Kunde sie spontan benötigt.

Unterhalb der neu gezeichneten Karosserie setzt das umfassend aufgewertete Chassis gegenüber dem Vorgängermodell auf einen 50 Millimeter längeren Radstand und eine ebenfalls 50 Millimeter breitere Spur.

Das aufgewertete Interieur unterscheidet sich kaum von dem eines typischen Pkw und setzt auf hochwertige Softtouch-Materialien. Kernelement des Konnektivitätsangebots des neuen Ranger ist ein hochkant angeordneter Touchscreen in der Mittelkonsole. Ford bietet ihn je nach Ausstattungslinie mit einer Bildschirm-Diagonale von 10 oder 12 Zoll an. Mittels der FordPass App lassen sich zahlreiche Fahrzeugfunktionen bequem steuern.

Der aktuelle Ranger ist in Europa Marktführer im Pick-up-Segment und hat im September mit 45.539 Einheiten einen neuen Verkaufsrekord aufgestellt, was einem Marktanteil von 39,9 Prozent entspricht.

Der neue Ranger wird in Europa voraussichtlich ab Ende 2022 bestellbar sein, die ersten Exemplare werden dann Anfang 2023 an die Kunden ausgeliefert. Die technischen Details, die genauen Markteinführungstermine, sowie die Verkaufspreise wird Ford noch zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.