Facebook Pixel

Fahrberichte

VW Taigo —

Kompaktes SUV-Coupé

Montag, 2. Aug. 2021

Mit dem Taigo präsentiert Volkswagen sein erstes SUV-Coupé. Der kleine Kompakte soll mit seiner erhöhten Sitzposition ein hohes Maß an Alltagstauglichkeit und Komfort bieten. Der Taigo steht auf großen Rädern und langem Radstand gut da mit seinem gelungenen Dachlinienschwung der in einer, für ein Coupé schlanken und flachen C-Säule endet. Mit 4,27m Länge, 1,76m Breite und 1,50m Höhe gehört er in das A0-Segment, gemeinsam mit seinen Stallgefährten Polo, T-Roc und Seat Arona.

Serienmäßig ausgestattet mit Voll-LED-Scheinwerfern, volldigitalem Cockpit und Infotainmentsystemen der jüngsten Generation (MIB3), bietet das SUV-Coupé neueste Technologie-Standards in seiner Klasse, wenn auch ohne Allradantrieb. Auf dem deutschen Markt verfügt der neue Taigo bereits in Serie über Assistenzsysteme der neuen Generation mit dem Spurhalteassistenten „Lane Assist“ oder den Kollisionswarner „Front Assist“ inklusive City-Notbremsfunktion, die auch Fahrradfahrer im Blick behält.

Auf Wunsch hat der neue Taigo den „IQ.DRIVE Travel Assist“ an Bord. Bei dieser Option verschmelzen unter anderem das neue prädiktive „ACC“ und der Spurhalteassistent „Lane Assist“ zu einem neuen Assistenzsystem und ermöglichen so das teilautomatisierte Fahren bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Der Taigo startet in acht Farben. Fast alle Karosseriefarben können als Option „Roof Pack“ mit einem kontrastierenden schwarzen Dach kombiniert werden. Die Felgengröße ist abhängig von der gewählten Ausstattungslinie und bewegt sich zwischen 16 und 18 Zoll.

Volkswagen bringt den frontgetriebenen Taigo mit Ottomotoren auf den Markt. Die Leistung beträgt 95 PS oder 110 PS bei den beiden Dreizylindern 1.0 TSI sowie 150 PS beim Vierzylinder 1.5 TSI.

Gangwechsel erfolgen je nach Motorisierung manuell über ein Fünf-Gang- oder Sechs-Gang-Getriebe sowie über ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG.