Facebook Pixel

Fahrberichte

Der neue Ford S-Max kann elektrisch

Mittwoch, 16. Jun. 2021

Ford erweitert die Antriebspalette ihres S-Max und bietet den sportlichen Van jetzt auch als Vollhybrid an. Für Vortrieb sorgen ein 2,5 Liter Vierzylinder Benziner und ein Elektromotor. Die Systemleistung beträgt 190 PS. Als Speicher kommt eine 1,1 kWh Batterie zum Einsatz. So kann die Vollhybrid Version rein batterieelektrisch oder im kombinierten benzin-elektro Modus gefahren werden.

Durch das effiziente Zusammenspiel von Benzin- und Elektromotor unterbietet der S-Max Vollhybrid mit einem kombinierten Verbrauch von 5,6 l/100 km so die gleichstarke Diesel Version. Gleichzeitig ist der Fahrer unabhängig von Ladestationen oder Reichweitenproblemen da das Fahrzeug nicht an eine externe Stromquelle angeschlossen werden muss. Die Batterie wird vom Benzinmotor sowie durch regeneratives Bremsen oder beim antriebfreien Rollen des Fahrzeugs automatisch nachgeladen.

Trotz Hybridantrieb bietet der S-Max dabei das gleiche, großzügige Platzangebot wie seine Verbrenner Brüder, wahlweise mit fünf Sitzen oder auf Wunsch auch mit einer dritten Sitzreihe und dann sieben Sitzen. In der Serienversion mit fünf Sitzplätzen ist ein Gepäckraum-Volumen von bis zu 2020 Litern hinter der ersten Sitzreihe nutzbar. Selbst bei der Version mit sieben Sitzplätzen stehen noch 285 Liter zur Verfügung.

Zusätzlich ermöglicht der Antriebsstrang des neuen S-Max Hybrid eine maximale gebremste Anhängelast von 1750 Kilogramm für die Fünfsitzer Variante und 1560 kg für die Version mit sieben Sitzen.

Um das sportliche Fahrerlebnis zu steigern, verfügt das von Ford entwickelte stufenlose CVT-Automatikgetriebe über eine simulierte Schaltfunktion. So kann der Fahrer die Auswahl der Gänge über ein Drehrad steuern. Der Vollhybrid-Antrieb beschleunigt den 1950 Kilogramm schweren S-Max dabei in 9,8 Sekunden von null auf 100 km/h.

Während der Fahrt können die Passagiere maximale Konnektivität über das serienmäßige FordPass Connect-Modem nutzen, das über eine WLAN-Funktion für bis zu zehn Endgeräte verfügt.

Ford bietet den S-Max Hybrid in den Austattungsversionen Trend, Titanium, Vignale, ST-Line und als Sondermodell „Edition“ an. Einstiegspreis ab 42.100 Euro.