Facebook Pixel

Fahrberichte

Mercedes: S-Klasse Technik in der neuen C-Klasse

Donnerstag, 25. Feb. 2021

Trotz SUV-Boom gehört die C-Klasse zu den meistverkauften Modellen von Mercedes. Gut 2,5 Millionen Fahrzeuge des auslaufenden Modells konnten die Stuttgarter absetzen.

Jetzt steht die neue Generation in den Startlöchern und die präsentiert sich mit Powerdomes auf der Motorhaube und Zentralstern im Kühlergrill noch sportlicher.

Gegenüber dem Vorgänger wächst die neue C-Klasse um fast sieben Zentimeter in der Länge auf 4,75m. Und auch der Radstand legt um gut 3 Zentimeter zu. Vor allem die zweite Reihe soll hier von einem Plus an Kopf- und Beinfreiheit profitieren. Der Kofferraum bleibt mit 455 Litern bei der Limousine unverändert.

Erstmals bekommt die neue C-Klasse jetzt, wie die S-Klasse, eine Hinterachslenkung, die allerdings nur um 2,5 Grad und nicht um 10 Grad mit lenkt. Unter der Haube gibt es für die neue Generation nur noch Vierzylinder, die alle mit einem 48 Volt Generator elektrifiziert sind. Die Benziner haben 1,5 oder 2 Liter Hubraum und wahlweise 170 oder 258 PS. Das Leistungsspektrum der 2 Liter Diesel reicht von 162 bis 265 PS.

Noch in diesem Jahr soll es auch erste Versionen mit Plug-in-Hybrid und einer elektrischen Reichweite von rund 100 km geben.

Mit dem Update zieht auch die neue Generation des Infotainmentsystems MBUX in die C-Klasse ein, die erstmals in der neuen S-Klasse vorgestellt wurde. Auch hier wird der Innenraum noch digitaler und vor allem Hard- und Software haben mit dem freistehenden Display hinter dem Lenkrad und dem großen Bildschirm vor der Mittelkonsole einen großen Sprung gemacht.

Neben dem ebenfalls vorgestellten T-Modell der neuen C-Klasse, dessen Kofferraumvolumen mit 490 bis 1510 Litern um 30 Liter zugelegt hat, dürfte die neue Modellfamilie allerdings kleiner bleiben als bisher. Eine Neuauflage von Coupé und Cabrio wurde bisher nicht bestätigt. Allerdings wollen die Stuttgarter noch in diesem Jahr, wie in der E-Klasse, einen Offroad-Kombi namens Allterrain mit mehr Bodenfreiheit und rustikalen Anbauteilen auf den Markt bringen.

Bereits im Juni rollt die neue Generation zu den Händlern. Die Preise für Limousine und Kombi sind noch nicht bekannt.