Facebook Pixel

Sonstige

Cupra Formentor Produktionsstart

Dienstag, 29. Sep. 2020

Mit einem Livestream direkt aus dem Seat-Hauptsitz und Werksstandort Martorell in Spanien, feiert Cupra den Produktionsstart des ersten eigenständig entwickelten Fahrzeugs, des Cupra Formentor.

Mit von der Partie sind der designierte Seat Chef Wayne Griffiths, Cupra Markenbotschafter und Fußballspieler Marc ter Stegen, sowie der Cupra eigene Rennfahrer Jordi Gené.

Insgesamt sind 3.000 Mitarbeiter an der Produktion des ersten exklusiven Cupra Modells beteiligt. Sie arbeiten an der Montagelinie 2 des Werkes in drei Schichten. Ab sofort laufen dort täglich 160 Exemplare des Cupra Formentor vom Band.

Der Cupra Formentor ist das nunmehr sechste Modell, das im Werk Martorell gefertigt wird und dessen Produktionsvolumen damit ab sofort um rund zehn Prozent erhöht.

Das erste speziell für die Performance-Marke entwickelte Modell kommt damit schon in der kommenden Woche in den Handel. Den Anfang macht die 310 PS (228 kW) starke Ausführung mit 2,0-Liter-TSI-Benzinmotor, 7-Gang-DSG und Allradantrieb 4Drive. Insgesamt sind sieben verschiedene Motorisierungen geplant, darunter auch zwei Versionen mit Plug-in-Hybridantrieb. die im kommenden Jahr erstmals bestellbar sein werden. Die exklusive Farbe der First Edition ist Petrol Blau Matt, das Fahrzeug ist zu einem Startpreis von 43.953 Euro bestellbar.

Mit dem Erscheinen der ersten Plug-in-Hybridvarianten des Cupra Leon noch in diesem Jahr, des teilelektrischen Cupra Formentor Anfang 2021 und des Cupra el-Born als erstes vollelektrisches Modell startet Cupra die Elektrifizierung der Marke. Mit der Verfügbarkeit der gesamten Produktpalette soll die Marke rund eine Milliarde Euro des Gesamtumsatzes von Seat erreichen.