Facebook Pixel

Fahrberichte

Der neue Opel Insignia: Flaggschiff mit neuer Lichttechnologie und neuen Motoren

Mittwoch, 19. Aug. 2020

Seit 2008 ist der Insignia das Flaggschiff in der Modellpalette von Opel. Über 1,2 Millionen Exemplare wurden seitdem verkauft. Jetzt soll die Attraktivität der zweiten Generation durch technische Aufwertungen, neue Motoren, mehr Assistenten und zusätzlichen Komfort gesteigert werden. Als eines der letzten Modelle steht das Facelift dabei auf einer GM-Plattform. Dass die Modellpflege dennoch mit neuen Motoren ausgerüstet wird mag manch einen verwundern, verdeutlicht aber auch die Motorenbau-Kompetenz der Rüsselsheimer.

Den Einstieg in die Modellpalette des Insignia markiert eines der effizientesten Aggregate in dieser Klasse. Denn mit dem 122 PS starken 1,5-Liter-Dreizylinderdiesel rutscht der Insignia mit einem Ausstoß von nur 99 Gramm CO2 pro 100 Kilometer unter die 100 Gramm Grenze. Als Alternative bietet Opel einen 174 PS starken 2-Liter-Diesel an. Zusätzlich stehen zwei 2-Liter-Benziner mit 200 oder 230 PS zur Wahl.

Andreas Marx, Opel-Deutschlandchef:

„Ja wir haben ja unser gesamtes Produktportfolio auf CO2-Effizienz ausgerichtet. Wir haben für uns unternehmensstrategisch entschieden, dass wir CO2-Compliant sein werden und deswegen sind alle unsere Motoren-Getriebe-Kombinationen über alle unsere Fahrzeuge sehr, sehr CO2 effizient. Und das passt natürlich zum Thema Opel Green Deal. Das ist unser Dachthema, unter dem wir das Ganze dann subsummieren. Sie können heute unter dem Green Deal mehrere Angebote wählen. Ob es der Corsa e ist der derzeit einen sehr positiven Auftragseingang hat oder auch die Mehrwertsteuer geschenkt, für viele unserer Fahrzeuge im Produktportfolio.“

Die Front hat deutlich an Dynamik hinzugewonnen und die Chromspangenlinie des markanten Kühlergrills führt jetzt optisch auf einer Höhe zum LED-Tagfahrlicht. Die Maße des Flaggschiffs bleiben dabei nahezu unverändert. Auf eine Außenlänge von fast fünf Metern erstreckt sich das Facelift des Opel Insignia Sports Tourer, dessen Kofferraum zwischen 560 und 1665 Liter fasst. Das schlanke und durch horizontale Linien bestimmte Design setzt sich im Innenraum fort. Gezielt eingesetzte Chrom-Akzente sollen die hochwertige Interieur-Anmutung unterstreichen.

„Ja ganz neu im Insignia ist die Lichttechnologie, die wir Matrix LED-Licht nennen. Das ist eine Weiterentwicklung der bereits innovativen Lichttechnologie, die wir bisher haben und in unserem vielen Fahrzeugen bereits im Angebot haben und was ist der Kundenvorteil dieser neuen Licht Technologie? Das Licht ist noch präziser, es ist schneller in der Reaktion und sorgt damit für viel mehr Sicherheit, insbesondere wenn sie natürlich in der Nacht fahren.“

Flaggschiff-typisch verfügt der Insignia über das volle Programm an Assistenz- und Infotainment-Systemen, wie etwa ein Frontkollisions- und Tote-Winkel-Warner, ein Spurhalteassistent und adaptiver Geschwindigkeitsregler, Rückfahr- und Parkassistent, sowie Verkehrsschilderkennung und Head-up-Display. Der Einstiegspreis für den Sports Tourer genannten Kombi liegt bei 30.940 Euro.