Facebook Pixel

Herstellerberichte

Cupra Headquarter-Eröffnung und Weltpremiere des neuen Cupra Leon

Samstag, 22. Feb. 2020

Pünktlich zum zweijährigen Bestehen der Marke feiert Cupra die Eröffnung des Hauptsitzes auf dem Gelände des Mutterkonzerns Seat im spanischen Martorell. Das neue Headquarter ist ein 2.400 Quadratmeter großes, konsequent umweltfreundlich konzipiertes Gebäude mit Designanleihen aus dem Motorsport. CUPRA hat rund 5,3 Millionen Euro in den Bau investiert, in dem künftig 200 Mitarbeiter Platz finden sollen.

Zur Feier des Tages zeigen die Spanier hier gleich drei Weltpremieren. Nummer Eins ist der Cupra Leon Ceompeticion. Der Wagen ist ausschließlich für den Rennstreckeneinsatz in der TCR konzipiert.

Nummer Zwei ist ebenfalls ein Rennwagen, fährt jedoch rein elektrisch. Es ist die Weiterentwicklung des Cupra e-Racer.

Der Star des Abends dürfte aber sicherlich der neue Cupra Leon sein. Er ist, nach dem Ateca, das zweite Modell seit Cupras Schritt in die Eigenständigkeit. Es wird ihn gleich in mehreren Varianten geben: Als fünftürigen Kompakten, als Kombi Sportstourer und auch als Hybridversion. Bis zu 310 PS leistet der neue Cupra dann jedoch nur als Kombi mit Allradantrieb. Der Plug-In Hybrid leistet 245PS und ermöglicht rein elektrisches Fahren mit bis zu 60 Kilometern Reichweite. Alle Modelle gibt es ausschließlich mit einem DSG-Automatikgetriebe. Cupra verspricht allerdings, dass die Schaltzeiten deutlich verbessert wurden.

Im letzten Quartal 2020 kommen sowohl Fünftürer als auch Kombi auf den Markt. Die Preise sind noch nicht bekannt, Cupra verspricht allerdings jetzt schon ein top Preis-Leistungsverhältnis.