Facebook Pixel

Fahrberichte

Volvo S60 T5

Dienstag, 17. Dez. 2019

„Der neue S60 will die nordisch coole und sportliche Alternative zum BMW 3er, Mercedes C-Klasse oder Audi A4 sein. Ob das klappt, schauen wir mal. Zumindestens rein optisch steht er den drei Platzhirschen schon mal in Nichts nach.“

Der sportliche Charakter des Volvo S60 kommt bereits in der dynamisch gestalteten Frontpartie zum Ausdruck. Der markante, aufrechtstehende Kühlergrill, die schmalen LED-Scheinwerfer, der große untere Lufteinlass und die zusätzlichen Gitter in den äußeren Ecken der Frontschürze unterstreichen die Leistungsbereitschaft der Sportlimousine.

Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue Volvo S60 länger und flacher geworden. Stattliche 2,87 Meter Radstand versprechen ausgezeichnete Platzverhältnisse auf den Vorder- und Rücksitzen und damit guten Reisekomfort für alle Insassen.

Jan Becher, Autotester:

„Zum Start gibt es zwei Turbobenziner mit 140 und 184 kW Leistung, respektive 190 und 250 PS sowie eine Plug-in Hybridversion mit 288 kW Leistung, respektive 390 PS.“

Wir testen den S60 als T5. Der zwei Liter Vierzylinder leistet 184 kW und sprintet in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Vorwärtsdrang endet bei 240 km/h. Der S60 T5 mit der R-Design Ausstattungslinie kostet in Deutschland ab 46.200 Euro.

„Die Fahrleistung, die können sich hier im S60 wirklich sehen lassen. Allerdings wird manch einer vielleicht etwas die Emotion oder den Charakter vermissen. Denn vom Motor kriegt man hier drinnen eigentlich nichts mit.“

Seine sportlichen und souveränen Fahreigenschaften verbindet der Volvo S60 mit wegweisenden Assistenzsystemen für mehr Verkehrssicherheit und Unfallprävention. Verbesserte Systeme zur Kollisionsvermeidung unterstützen den Fahrer beim Lenken und Ausweichen und tragen dazu bei, gefährliche Fahrsituationen zu entschärfen.

„Die Gestaltung und Verarbeitung hier im Innenraum, die kann sich wirklich sehen lassen. Also hier kann man sich schon echt wohl fühlen.“

Der Innenraum des neuen Volvo S60 bietet Luxus auf skandinavische Art. In allen Ausstattungslinien ist serienmäßig ein 12,3 Zoll großes Fahrer-Display an Bord.

„Optisch hat Volvo mit dem neuen S60 eine echt schicke Mittelklasse-Limousine auf den Markt gebracht. Sportlich, elegant, ohne dabei aggressiv oder protzig zu wirken.“