Facebook Pixel

Fahrberichte

Peugeot e-208

Donnerstag, 21. Nov. 2019

Peugeot bringt die zweite Generation des 208 auf die Straße und will mit ihm die Klasse der Kleinwagen in Sachen Technik und Design ordentlich aufmischen.

Steffen Raschig, Geschäftsführer der PEUGEOT DEUTSCHLAND GmbH:

„Wenn Sie sich das Auto anschauen, dann macht den neuen aus, dass er ein sehr sehr bestechendes, ich würde fast schon sagen sexy Design hat. Wir haben Fahrerassistenzsysteme drin, die man eigentlich aus der Oberklasse kennt, Abstandswarner, Lane-keep-assist, also dass das Auto immer auf der Straße in der richtigen Position fährt drin und viele, viele andere Dinge mehr. Und das dritte, und das ist glaube ich das wirklich besondere neue, dass wir gesagt haben wir bieten den neuen 208 in allen gängigen Antriebsarten an: Mit Verbrennungsmotoren, also einem Benziner und einem Dieselmotor. Und jetzt auch in einer vollelektrischen Version.“

Kraftvoll positioniert Peugeot sein Elektro-Modell. Denn der Vollzeitstromer ist mit 100 kW oder 136 PS das leistungsstärkste Modell der Palette. Den Sprint von Null auf 100 km/h meistert er mit 8,1 Sekunden am schnellsten.

Die Batterie ist im Fahrzeugboden untergebracht. Das Platzangebot bleibt somit vollständig erhalten. Drei Fahrmodi besitzt der e-208: einen für optimierte Reichweite, einen für besten Komfort und einen Sport-Modus.

An einer Schnellladestation laden die Akkus in einer halben Stunde von Null auf 80 Prozent. Kleine optische Details verraten die Stromer-Version.

Im Kühlergrill trägt er Akzente in Wagenfarbe und die Löwen an Front und Heck erscheinen teilweise farbig.

Natürlich gibt es auch hier das moderne digitale Cockpit.

Mit dem e208 zeigt Peugeot auch die Elektrifizierungsstrategie der Marke, die auf bereits bekannten Modellen aufbaut. Schickes Design, gute Sicherheitstechnik und die freie Auswahl beim Antrieb.

„Das ist uns besonders wichtig, weil wir unserem Kunden sagen, entscheide dich zunächst mal fürs Auto, weil es dir gefällt. Weil der 208 wirklich ein ganz gelungenes und schönes Auto ist. Und wir sorgen dafür, dass du den richtigen Antrieb bekommst. Das ist übrigens nicht nur beim 208 so, beim neuen 208 so, sondern das ist unsere Philosophie auch für die Zukunft. Bis 2025 werden alle Peugeots, die auf dem Markt sind auch eine elektrische Variante haben, sei es als vollelektrisches Fahrzeug oder wie jetzt, das steht als nächstes vor der Tür, unsere Plug-In-Hybride beim 508 und beim 3008.“

Mit vollen Akkus sollen bis zu 340 Kilometer Reichweite möglich sein. Der Preis für den e208 startet ab rund 30.000 Euro.