Facebook Pixel

Fahrberichte

Fiat 124 Spider

Freitag, 1. Nov. 2019

Wir testen heute den Fiat 124 Spider. Böse Zungen würden behaupten es ist nur ein Mazda MX-5 im Fiat-Kleid. Das liegt daran, dass beide Fahrzeuge in Hiroshima vom selben Fließband laufen. Doch was hat der Roadster alles so zu bieten? Das wollen wir heute herausfinden.

Äußerlich greift der Neue Design-Merkmale der Ahnen auf, wie zum Beispiel die runden Scheinwerfer, die separat darunter liegenden Blinker sowie die Form des Kühlergrills. Die Motorhaube weist - wie auch bei früheren Modellen - Powerdomes auf, die die Sportlichkeit betonen sollen. Klassische Roadster-Proportionen sind in der Seitenansicht zu erkennen: Eine lange Motorhaube sowie ein langer Radstand mit kurzen Überhängen. Das einfach zu bedienende Stoffverdeck trägt wesentlich zur Leichtigkeit des Fiat 124 Spiders bei. Anders als beim Plattform-Bruder Mazda MX-5 liegen die beiden Auspuffendrohre seitlich rechts und links.

Während im Mazda Saugmotoren zum Einsatz kommen, sorgt im Fiat ein turboaufgeladener 1,4 Liter Benziner für Vortrieb. Er leistet 103 kW und beschleunigt den Wagen in 7,5 Sekunden von Null auf 100 km/h. Erst bei 217 km/h ist Schluss mit Beschleunigung. Im Gegensatz zum MX-5, den es ausschließlich mit manuellem Sechs-Gang-Getriebe gibt, ist der 124 Spider auch mit Automatik erhältlich. Wir testen allerdings die handgeschaltete Version.

Luis Kappel, Autotester:

„Das Fahrverhalten ist wirklich sehr sportlich. Er hängt wirklich sehr gut am Gas. Die Gänge lassen sich zackig durchschalten und auch die Lenkung ist sehr präzise.“

„Als ich das erste Mal davon erfahren habe, dass ich den Fiat 124 Spider testen darf, habe ich mir gedacht, mmmhhh…, 140 PS…, ob das wirklich ausreicht bei einem Roadster? Aber, Ja! Er macht wirklich viel Spaß auf der Landstraße.“

Und das liegt auch an seinem geringen Gewicht von etwas über 1.100 Kilogramm.

Mit seinen 240 Newtonmetern maximalem Drehmoment, die schon ab 2250 Umdrehungen die Minute anliegen, ist der Spider im mittleren Drehzahlbereich kraftvoll und sportlich unterwegs.

„Der Fiat 124 Spider bietet jede Menge Pluspunkte. Sei es das agile Fahrverhalten oder das Vergnügen, das man grundsätzlich einfach mit ihm hat, wenn man auf der Straße unterwegs ist. Allerdings gibt es wie immer natürlich ein paar Negativpunkte. Wären es die Ablagemöglichkeiten oder auch die Sitzposition.“

Wer sich für den flinken Roadster entscheidet, sollte vorher auf jeden Fall eine Sitzprobe machen.