Facebook Pixel

Fahrberichte

Ford Focus ST —

Neuauflage in 3. Generation

Mittwoch, 2. Okt. 2019

Die sportliche ST Version des Focus gibt es bereits seit 2005, zwischenzeitlich wurde sie zwar eingestellt, 2012 jedoch wieder ins Portfolio aufgenommen. Jetzt hat Ford die dritte Generation des Focus ST auf den Markt gebracht. Er soll an die Erfolge anknüpfen, die jüngst der kleinere Bruder Fiesta ST feiern durfte.

„Neben den ganzen SUV sind momentan auch kompakte Fahrzeuge mit viel Leistung unter der Haube sehr beliebt. Allen voran der Civic Type R und natürlich der Dauerbrenner Golf GTI. Aber es gibt noch andere, wie zum Beispiel den Ford Focus ST hier. Sieht schon mal sehr schick aus, aber jetzt will ich wissen: Wie fährt er sich?“

Darum, schnell hinters Lenkrad schwingen…

Startknopf drücken und lauschen.

Emmanuel Schäfer, Autotester:

„Hier auf so engen, kurvigen Landstraßen, da ist das Revier des Focus ST. Das merkt man einfach. Er liegt richtig satt in der Kurve, hängt gut am Gas und man kann hier mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe sehr schön, sehr kurz schalten. Ich glaube, die sind sogar noch etwas kürzer als beim aktuellen RS, die Schaltwege, also das macht schon sehr viel Spaß.“

Das liegt nicht zuletzt an den adaptiven Dämpfern, einem elektronischen Vorderachs-Sperrdifferenzial und diversen Fahrmodi.

„Die Lenkung im Focus ST, die ist relativ direkt. Aber dafür gibt es auch eine gute Rückmeldung von der Straße. Man relativ viel Rückstellmoment. Das heißt das Lenkrad will wieder in die 12 Uhr Position, aber das ist in Ordnung. Vor Allem weil man dann eben schneller zurücklenken kann.“

Unter der Haube arbeitet ein 2,3 Liter Vierzylinder, der in seiner Grundform aus dem alten Focus RS stammt. Im neuen Focus ST leistet er 206 kW und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

„In unter sechs Sekunden geht es von 0 auf 100. Also das macht schon richtig viel Spaß. Und der Sound, der einem dabei um die Ohren fliegt, der ist auch nicht von schlechten Eltern. Er ist zugegebenermaßen synthetisch etwas angereichert, aber selbst wenn man draußen steht und der Wagen an einem vorbeifliegt hört sich das schon relativ gut an.“