Facebook Pixel

Messeberichte

Lamborghini Sián auf der IAA 2019

Sonntag, 15. Sep. 2019

Lamborghini – dieser Name steht für Luxus-Sportwagen die Emotionen wecken. Gleich mehrere Modelle hat der Italienische Hersteller mit zur IAA nach Frankfurt gebracht.

Darunter der neue Lamborghini Hurracán EVO Spyder. Ein Cabrio das sowohl bei offenem als auch geschlossenem Verdeck aerodynamisch und sportlich wirkt. 640 PS und 600 Nm Drehmoment leistet der Neue.

Auch das Lamborghini SUV Urus weiß neben seinem Alltagsnutzen mit seinen technischen Daten zu überzeugen. Er besitzt einen 4,0 Liter V8 Biturbo-Motor mit 650 PS und 850 Nm Drehmoment. Das macht ihn zum weltweit ersten Super Sport Utility Vehicle.

Das Highlight des Messestandes ist jedoch der neue Sián. Einen 12- Zylinder-Saugmotor gibt es immer noch im Neuen. Aber zum allerersten Mal in der Firmengeschichte kombiniert mit einem Elektromotor, also der erste Hybrid-Lamborghini.

Sián bedeutet im bolognesischen Dialekt „Blitz“. Und dieser Über-Sportwagen setzt gleich mehrere neue Bestmarken: 819 PS (602 kW) aus der Kombination von thermischer und elektrischer Leistung machen ihn zum bisher leistungsstärksten Lamborghini. Er beschleunigt in unter 2,8 Sekunden von Null auf 0-100km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 350 km/h.

 

„Ich denke, wir können uns vor dieser Entwicklung nicht verschließen. Der Super-Sportlers ist eigentlich ein Feind von Gewicht. Wir haben es geschafft, den Hybrid mit einem sehr geringen Gewichtszuwachs zu realisieren und trotzdem eine einzigartige Performance zu erreichen. Wir haben uns immer an die Standards gehalten und schaffen das auch in Zukunft – um auch mit so einem Auto in die Innenstadt fahren zu können. Daran arbeiten wir sehr hart.“

Lamborghini hat dem Sián außerdem den Beinamen FKP 37 gegeben, um eine herausragende Persönlichkeit der Automobilbranche zu ehren.

 

„Es ist ein Zeichen des Respekts, den wir Professor Piech zollen. Er war einer der Großender Automobilindustrie und sehr wichtig für Lamborghini. Er hat die Marke geliebt und uns stets daran erinnert, dass Produkt und Kunde immer im Mittelpunkt stehen.“

Dieser Meilenstein der Sportwagengeschichte hat natürlich sein Preis: 2,5 Millionen Euro kostet der auf nur 63 Exemplare limitierte Hybrid-Lamborghini. Kleiner Wermutstropfen für alle, die jetzt über einen möglichen Kauf nachdenken: alle Exemplare sind bereits vergriffen.