Facebook Pixel

Fahrberichte

Seat Ibiza Beats

Dienstag, 20. Aug. 2019

Beats! Das ist die Marke einer US-Firma für Soundsysteme gegründet vom Rapper Dr. Der. Seat hat sich mit Beats Electronics zusammengetan und deren Premium Soundsystem von Beats-audio in eine spezielle Ibiza-Edition eingebaut.

Der Ibiza ist ja eh schon dynamisch und jugendlich ausgerichtet. Markante Merkmale wie Außenspiegel oder Nebelscheinwerfer in der Farbe Eclipse Orange sollen das beim Ibiza nochmal unterstreichen.

Highlights im Innenraum sind seine Sportsitze im „Beats“ Design, die mehr Seitenhalt bieten als die der Serienausstattung. Außerdem hat der Ibiza ein gut ausgestattetes Infotainment-System mit 8 Zoll-Farb-Touchscreen und ein virtuelles Cockpit, das sich den eigenen Wünschen nach Belieben anpassen lässt. Ein 300-Watt-Verstärker mit acht Kanälen sowie sieben High-End-Lautsprecher sorgen für tollen Klang.

Reinhold Deisenhofer, Autotester:

„So ein Kleinwagen wie der Seat Ibiza ist eines auf jeden Fall. Klein?! Oder doch nicht? Nun der Ibiza ist 4,05 Meter lang. Klingt jetzt nicht ganz so groß aber der Golf 4 der in den Jahren 1997 bis 2003 gebaut wurde war nur 9 Zentimeter länger. Also so klein ist der Ibiza gar nicht. Das spürt man auch wenn man einsteigt. Hier vorne habe ich als normal gewachsener Mitteleuropäer richtig gut Platz. Mal sehen wie das hinten auf der Rücksitzbank aussieht. Und auch hier habe ich richtig ordentlich Platz vor den Knien. Das ist eine respektable Beinfreiheit für einen Kleinwagen.“

Von außen auffällig sind sein Kühlergrill in chromglänzendem Diamant-Design und seine Voll-LED-Scheinwerfer, außerdem die 16 Zoll großen Alufelgen und die chromumrandeten Fenster. Die Beats Optik ist all gegenwärtig, lässt den ursprünglichen Ibiza aber nicht verschwinden, sondern verjüngt ihn.

Das Fassungsvermögen des Kofferraums lässt sich dank flexibler Sitze variieren.

Wir testen den Ibiza Beats mit dem stärksten Benzin Motor. Er kommt mit einem 1 Liter EcoTSI daher und leistet 85 kW. Laut Seat verbraucht der Ibiza 4,9 Liter Super auf 100 Kilometer. Für den Sprint von Null auf 100 km/h benötigt er 9,5 Sekunden; Höchstgeschwindigkeit 193 km/h. In Deutschland ist er ab knapp 28.000€ erhältlich.

„Für Seat ist der Ibiza ein ganz besonders wichtiges Modell. Schließlich hat er sich seit seiner Einführung im Jahr 1984, weltweit mehr als 5,5 Millionen Mal verkauft. Allein in Deutschland mehr als 600.000-mal. Er ist ein kleinerer Léon. Sportlich und kräftig und überhaupt gar nicht langweilig. Mit seinen Qualitäten kann er den größten Konkurrenten wie Ford Fiesta oder Opel Corsa richtig Paroli bieten.“