Facebook Pixel

Sonstige

Toyota und Lexus auf dem Goodwood Festival of Speed 2019

Freitag, 12. Jul. 2019

Auf dem Goodwood Festival of Speed feiern Motorsportfans die Automobilgeschichte der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Auch Toyota ist mit einem eigenen Stand nach Südengland gekommen.

Alain Uyttenhoven, Geschäftsführer Toyota Deutschland:

„Goodwood ist für Toyota eine lange Tradition. Wir sind schon seit mehreren Jahren hier. Ich darf auch verraten, dass der Lord Marsh, der Organisator, ein guter Freund von Akido Toyoda ist und wir kommen natürlich jedes Jahr sehr gerne jedes Jahr wieder.“

„Dieses Jahr haben wir zwei Autos als Konzern gebracht. Für die Marke Toyota hinter mir sehen sei den Supra. Das ist natürlich das Sportauto von Toyota und das Modell kommt in diesem Sommer auf den Markt und hier haben sei ein Preview für die Toyota Kunden. Was besonders ist, ist dass wir ein Auto gemacht haben, das sehr fein gefahren werden kann, obwohl es auch auf langen Abständen super komfortabel ist. Das Auto hat wirklich zwei Gesichter, natürlich mit Elektronik kann man heute sehr viel machen.“

Doch auch bei der Konzernmarke Lexus gibt es eine Weltpremiere zu feiern.

„Ja wir haben eine Weltpremiere, wir hatten schon einen Lexus Convertible Cabriolet in Amerika präsentiert als Vorschau und hier kündigen wir an, dass das Auto in Produktion geht und auf dem Markt 2020 erhältlich sein wird.“

Während die Besucher das Concept des Lexus LC Cabriolet im Paddock bestaunen können drehte die fertige Produktionsversion, wenn auch noch getarnt, bereits ihre ersten Runden in Goodwood.