Facebook Pixel

Sonstige

Volkswagen ID.R holt Elektrorekord auf dem Nürburgring

Donnerstag, 6. Jun. 2019

Nürburgring, Nordschleife: Die legendäre Rennstrecke gilt als anspruchsvollste der Welt und ist gleichzeitig das ultimative Testareal für Serienfahrzeuge. Genau hier will Volkswagen mit ihrem emissionsfreien Rennwagen ID.R einen neuen Streckenrekord für Elektrofahrzeuge aufstellen.

Vor der Rekordjagd: Letze Vorbereitungen vom Volkswagen Motorsport Team.

Sven Smeets, Volkswagen Motorsport Direktor:

„Erst war es sehr schwierig. Der erste Tag, den wir hier waren, hatten wir Probleme mit dem Chassis. Aber dann sind wir noch einmal hier gewesen und haben nochmal woanders getestet, wo es auch so ein bisschen gleich ist wie hier. Und dann lief es viel besser und hoffentlich sind wir natürlich dann fertig für heute.“

Romain Dumas, Rennfahrer:

„Es passt alles. Das Wetter ist sehr gut und wir sind bereit. Natürlich will man auf dem Nürburgring immer noch mehr testen, aber ich denke im Moment passt alles. Wir sind heute Morgen eine Runde gefahren, um alles zu checken und es sah sehr gut aus. Also würde ich sagen, lasst uns loslegen und schauen was für eine Zeit wir fahren können.“

Hans-Joachim Stuck, ehemaliger Rennfahrer:

„Die Vorbereitungen sind gut gelaufen. Die Anpassungen des Autos an die Strecke waren nicht ganz einfach. Vor allen Dingen, weil der Fahrer hier am Nürburgring vertrauen in das Auto haben muss. Wenn ein Auto hier hüpft und springt und man nicht weiß wo es hinspringt, das ist schlecht. Das ist aber alles soweit jetzt geregelt. Der Romain ist super drauf. Also ich würde mal sagen die Ampeln stehen auf Grün. Das heißt Daumen halten!“

Zwei Streckenrekorde konnte Volkswagen Motorsport mit dem ID.R bereits aufstellen. Im Juni vergangenen Jahres siegte Romain Dumas beim berühmten Pikes Peak International Hill Climb in den USA mit einem absoluten Streckenrekord. Nur drei Wochen später fuhr er am Steuer des ID.R eine neue Bestzeit für Elektrofahrzeuge beim „Goodwood Festival of Speed“ in Südengland. Jetzt soll der nächste E-Rekord auf der legendären Nordschleife her.

Der bisherige Streckenrekord für Elektrofahrzeuge auf der 20,8 Kilometer langen Nürburgring Nordschleife liegt bei 6:45,90 Minuten und wurde im Jahr 2017 vom Engländer Peter Dumbreck am Steuer eines NIO EP9 aufgestellt. Doch mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 204 km/h verbessert Romain Dumas im 680 PS starken ID.R die alte Bestmarke um über 40 Sekunden auf 6:05,336 Minuten und ist damit schneller als jedes Elektrofahrzeug zuvor.

Romain Dumas, Rennfahrer:

„Ich denke für heute war das echt sehr gut was wir erreicht haben. Wir haben mit einer Zeit um die 6:15 Minuten gerechnet. Also ist die Zeit am Ende echt nicht schlecht. Wir waren etwas schneller als wir erwartet haben. Jetzt müssen wir weiter machen und die Daten analysieren. Die Nächste Herausforderung wartet schon in Goodwood und China auf uns.“

Francois-Xavier Demaison, Technischer Direktor Volkswagen Motorsport:

„Natürlich werden wir irgendwann das Limit des Fahrers erreichen. Aber es gibt einige neue Limits die wir mit der Entwicklung neuer Batterien pushen können und daran arbeiten wir. Wir wollen neue Batterien, eine neue Batteriechemie, neue Zellen entwickeln. Für dieses Auto, aber auch für zukünftige Straßenfahrzeuge.“

Man darf also gespannt sein, wie sich die Volkswagen ID Familie und ihr sportlicher Vorbote ID.R weiterentwickeln.