Facebook Pixel

Messeberichte

Audi auf dem Genfer Automobilsalon 2019

Dienstag, 5. Mär. 2019

Audi setzte seine E-Offensive systematisch fort und zeigt auf dem Genfer Automobilsalon vier Modelle mit reinem Elektroantrieb, die bis Ende 2020 ihre Premiere in der Serienversion feiern.

Martin Sander, Leiter Marketing und Vorstand Audi AG

„Also dieses Jahr Genf ist ganz besonders für uns weil es ist unser Eintritt in die elektrische Welt, in die electro mobility. Wir haben natürlich den e-tron dabei, das Auto was wir in drei Wochen beginnen an Kunden auszuliefern. Den e-tron gt, der Ende des Jahres auf den Markt kommt. Dann haben wir den Q4 e-tron, 2021 wird das Fahrzeug auf den Markt kommen. Und natürlich 4 Plug-in Hybride, die wir auch jetzt in den nächsten Wochen launchen. Also unsere gesamte Range, 12 Fahrzeuge die wir über die nächsten 18 Monate elektrifiziert auf den Markt bringen.“

Mit dem Audi Q4 e-tron concept zeigt Audi ein kompaktes, viertüriges SUV, dessen Verwandtschaft zum Audi e-tron auf den ersten Blick erkennbar ist. Zwei Elektromotoren sorgen für 225 kW Systemleistung. Dank Allradantrieb absolviert das Konzeptfahrzeug den Sprint von null auf 100 km/h in nur 6,3 Sekunden. Mit einer Akkukapazität von 82 Kilowattstunden kommt der Q4 e-tron concept so auf eine Reichweite von mehr als 450 Kilometern.

Martin Sander, Leiter Marketing und Vorstand Audi AG

„Also Elektromobilität ist schon ein neues Kapitel und vor allen Dingen müssen wir uns daran gewöhnen, dass wir nicht nur ein Auto verkaufen. Sondern, dass wir eine ganze Infrastruktur mit dem Auto verkaufen. Ladeinfrastruktur für den Kunden, mit unserer Audi Ladekarte kann der Kunde an 70.000 Standorten in Europa laden ohne einzelne Abrechnungsdinge beachten zu müssen. Wir werden viel mehr Zeit aufwenden müssen um den Kunden wirklich an die Elektromobilität heranzuführen. Wir sehen aber auch die Kunden die das erste Mal in einem Elektrofahrzeug sitzen, in unserem e-tron, sind durchweg absolut begeister.“