Facebook Pixel

Herstellerberichte

Opel GT X Experimental

Donnerstag, 3. Jan. 2019

Opel präsentiert sein neuestes Konzept in Sachen Elektromobilität, den GT X Experimental. Das Kompakt SUV soll einen Ausblick auf das Design zukünftiger Serienmodelle geben. Mit seiner Länge von knapp über vier Metern und etwas über 1,50m Höhe ist der GT X eine gute Vorlage für den neuen Mokka.

Friedhelm Engler, Director Exterior Design:

„Ich denke, das allererste was auffällt, ist das neue Opel-Gesicht, der Opel-Visor wie wir das nennen. Die Integration der Frontgrafik in ein großes Element. Die Tagfahrleuchten, die hier sehr dominant den äußeren Bereich des Fahrzeugs markieren. Kein Grill mehr im klassischen Sinne, kein Lüftungsgrill mehr, sondern eine technische Integration, ein Technik-Hub für Sensoren wie Radar und andere technische Features die wir in einem Fahrzeug in der Zukunft sehen werden.“

Das Kompakt SUV soll einen Ausblick auf das Design zukünftiger Serienmodelle geben. Mit seiner Länge von knapp über vier Metern und etwas über 1,50m Höhe ist der GT X eine gute Vorlage für den neuen Mokka. Die 50 kWh Batterie des Elektro-SUVs lässt sich sogar induktiv Laden. Das dauert dann natürlich etwas länger, erspart aber das an und abklemmen des Ladekabels.

Ich denke für unser Opel Conceptcar steht ganz klar das Pure Panel wie wir das nennen, das HMI Thema hier in der Mitte. Reduziert auf den Fahrer, direkt vor ihm positioniert und alle Information ist direkt dem Fahrer zugewandt. Fahrer und Beifahrer, alle anderen Elemente sind entsprechend zurückgenommen. Wir haben nur zwei weitere Themen. Wir haben einmal die Kamera-Rückspiegel links und rechts außen integriert und alle anderen dekorativen Elemente haben wir komplett zurückgenommen. Detox für uns im HMI-Bereich heißt so viel wie Informationen für den Fahrer, für den Beifahrer nur so viel wie er wirklich braucht und so viel wie er in dem entsprechenden Kontext auch verarbeiten kann. Das heißt, wenn ich auf der Autobahn fahre, habe ich viel weniger Informationen die ich einspiele und wenn ich im innerstädtischen Bereich unterwegs bin, habe ich viel mehr Möglichkeiten Informationen aufzunehmen und von daher kann ich sehr viel mehr im HMI in diesem Display einspielen. Und hier sehen wir nun jetzt auch die Seitenspiegel aktiv mit den Kameras die das entsprechende Bild einspielen.

Auch autonomes Fahren bis Level 3 soll der GT X Experimental beherrschen, sprich theoretisch könnte er überall selbstständig hinfahren, der Fahrer muss jedoch bei Bedarf eingreifen können.