Facebook Pixel

Herstellerberichte

Jaguar I-Pace eTrophy

Montag, 17. Dez. 2018

Mit der I-Pace eTrophy stellt Jaguar eine eigene Rennserie im Rahmen der Formel E auf die Beine.

Christian Löer, Marketing Director Jaguar:

Ja das ist ganz interessant. Also die Marke Jaguar ist natürlich sehr eng mit dem Thema Rennsport verwurzelt und ich glaube die meisten Menschen denken an Jaguar, denken an Sportwagen, denken an Rennsport. Wir haben eine lange Tradition, aber heute bedeutet es eigentlich den Aufbruch in die Zukunft für uns und das war auch der Grund für uns vor einigen Jahren in das Thema Formel E einzusteigen. Wir sagen race to innovate und das genau wollen wir mit dem Rennsport, mit unserem Engagement in der Formel E und in der eTrophy auch machen und das bedeutet es heute für die Marke Jaguar.

Und das ist das Fahrzeug: Der I-Pace das ist ein Serienwagen, ein Markenpokal wenn Sie so wollen. Der erste seiner Art. Wir betreten damit Neuland. Außer dem I-Pace gibt es kein Fahrzeug, das in einer eigenen Rennserie mit einem so seriennahen Fahrzeug fährt und auch das bedeutet für uns race to innovate. Das Auto, der I-Pace in der eTrophy Serie ist extrem nah an dem Serienfahrzeug. Für uns die perfekt Basis zu lernen, das Thema Elektromobilität weiterzuentwickeln und deswegen die eTrophy als eigene Rennserie die dann eben um die Welt tingelt und die Formel E begleitet.

Und das ist die Fahrerin:

Es ist ganz anders als herkömmlicher Rennsport. Man hat kein Motorgeräusch. Du hast das Lenkrad und deine Beine und konzentrierst dich auf dich selbst und das Fahren. Nur die Reifen machen Geräusche.

Ein Partner ist Viessmann.

Max Viessmann, Vorstandsmitglied Viessmann:

Für uns war das sehr eingängig. Wir sehen, dass das Bewusstsein der Menschen für den nachhaltigen Umgang mit Energieressourcen sich wahnsinnig stark verändert. Wir sehen auf der anderen Seite, dass Mobilität und das Zuhause viel stärker zusammenwächst und es einen großen Bedarf gibt das intelligent miteinander zu verzahnen. Und die Botschaft die hier transportiert wird, insbesondere in den urbanen Regionen, in den Städten nachhaltig Energie zu nutzen, das aber mit einem richtigen Technologiekern der das Beste aus zwei Welten miteinander verbindet, war für uns total klar, dass das ein Thema ist wo wir uns engagieren wollen und uns auch einbringen können.

Rennstart ist noch im Dezember 2018.