Facebook Pixel

Herstellerberichte

Neuvorstellung in Israel: Skoda Scala

Mittwoch, 12. Dez. 2018

Der Nachfolger des kompakten Skoda Rapid ist das erste Fahrzeug eines internationalen Herstellers, dass in Israel, genauer in Tel Aviv Premiere feiert.

Natürlich darf da auch der CEO des Importeurs nicht bei der Premiere fehlen.

Wir haben langfristige Pläne. Und wir sind wirklich glücklich, mit Skoda zusammen zu arbeiten. Tolle Menschen, gegenseitiger Respekt, gemeinsam werden wir noch viel erreichen!

Aber der eigentliche Star des Abends ist der Skoda Scala. Der 4 Meter 36 lange Kompakte bietet dank VW-MQB-Basis eine Vielzahl an Assistenzsystemen und modernste Technik.

Weiteres Highlight: Der große dunkle Glasteil der Heckklappe, der bis zwischen die Rückleuchten reicht und der markante Skoda-Schriftzug, der hinten das Logo ersetzt.

Auf Wunsch erlaubt die Klappe elektrisch den Zugriff auf die 467 Liter Kofferraumvolumen.

Im Innenraum wird das gestreckt wirkende Armaturenbrett auf Wunsch von zwei großen Displays dominiert: Zum einen von einem bis zu 9,2 Zoll großen Infotainmentbildschirm, zum anderen vom Virtual Cockpit.

Unter der Haube geht es eher traditionell zu: drei Benziner und ein Diesel mit 95 bis 150 PS stehen zur Wahl, im Laufe des Jahres kommt noch eine Erdgasvariante mit 90 PS.