Facebook Pixel

Herstellerberichte

VW T-Cross Weltpremiere in Amsterdam

Montag, 29. Okt. 2018

In Amsterdam feiert VW die Premiere seines neuen T-Cross. Das Kompakt-SUV soll VWs Angebot in dieser Fahrzeugkategorie erweitern.

Ralf Brandstätter, Chief Operating Officer VW:

Der T-Cross ist für uns ein sehr wichtiges Produkt. Mit dem T-Cross runden wir unsere Modellpalette dieser T-Familie nach unten ab. Wir haben den Touareg, den Tiguan Allspace, den Tiguan, den T-Roc und jetzt den kleinen Bruder T-Cross. Wir gehen damit in ein Segment in dem wir im Moment kein Produktangebot haben und diese Lücke schließen wir jetzt mit dem T-Cross.

Wir werden den bauen in China, in Süd-Amerika und in Europa. Wir wollten damit deutlich machen, dass dieses Fahrzeug ein echtes Welt-Auto ist. Natürlich Tailormade für jeden Markt. Also in China gemacht für den chinesischen Kundenwunsch, in Südamerika gemacht für die südamerikanischen Geschmäcker und in Europa gemacht so wie er hier steht.

Dieses Auto sieht von außen aus wie ein echter SUV. Er ist sehr kompakt aber innen drin trotzdem mit einem umwerfenden Platzangebot. Gleichzeitig sehr flexibel, also die ganze Sitzkonfiguration beispielsweise. Hat natürlich die letzte Technologie, also die ganzen digitalen Cockpits, das Active Info Display, Navigation und so weiter und natürlich eine Sicherheitsausstattung wie sie kaum in diesem Segment zu finden ist. Das macht den T-Cross einfach zu einem super Angebot.

Aktuell ist jeder fünfte verkaufte Volkswagen ein SUV. 2025 soll es weltweit jeder zweite sein. 50 Prozent. Vor allem in China, Nord- und Südamerika wird die Nachfrage steigen. So die Erwartungen.