Facebook Pixel

Sonstige

Lexus ES Neuvorstellung: kleiner Bruder vom LS

Freitag, 27. Apr. 2018

Am Brüsseler Flughafen hat Lexus einen neuen Ort der Entspannung für Reisende eingeweiht, die LOUNGE by Lexus. Auf 700 Quadratmetern Fläche bietet die Lounge Sitzgelegenheiten für bis zu 175 Gäste und verbindet zeitgenössisches Lexus Design mit innovativen Spa- und Wellness-Einrichtungen.

Heiko Twellmann, General Manager Lexus Deutschland: „Wir wollen hier in dieser Lexus Lounge die Markenwelt von Lexus dem Kunden darstellen, den Flughafenkunden im Grunde genommen. Aber es ist nicht in einer Art und Weise, dass wir sehr prominent ein Auto darstellen, sondern so wie wir die Premiumwelt erleben und das ist ja auch sehr interessant, wenn man sich hier der Lounge nähert, bewegt man sich im Grunde genommen durch eine Vielzahl von luxuriösen Lifestyle Marken und das wollen wir hier in dieser Lounge auch verkörpern.“

Die Gestaltung der LOUNGE basiert auf den Prinzipien der Lexus-Designsprache, einer Mischung aus Design, Technologie und präziser Handwerkskunst. Offene Regale zeigen entsprechende Gegenstände. Eine andere Fläche besteht komplett aus Teilen von Lexus Fahrzeugen, die auf künstlerische Weise angeordnet und mit einer weißen Oberfläche versehen wurden.

Als weiteren Höhepunkt der Veranstaltung enthüllt Lexus in einem Flugzeughangar, den neuen ES. Er wird in der oberen Mittelklasse den GS ersetzen und verspricht noch mehr Dynamik und Eleganz für diese Fahrzeugklasse.

Heiko Twellmann, General Manager Lexus Deutschland: „Der ES, ich würde ihn als den kleineren Bruder vom LS bezeichnen. Sie sehen das an der coupéartigen Silhouette, die er hat. Er ist auf einer ganz neuen Plattform, die sich dadurch auszeichnet, dass sie sehr fahrdynamisch ist. Wir haben einen deutlich niedrigeren Schwerpunkt bei dem Fahrzeug und gehen davon aus, dass wir damit besonders Geschäftskunden gut ansprechen können.“

In Japan blickt der ES schon auf eine lange Tradition zurück. In seiner siebten Generation kommt er nun erstmals auch nach Europa und soll insbesondere durch Federungs- und Akustikkomfort überzeugen. In Deutschland startet er zunächst als Hybridversion ES 300h mit einer Gesamtsystemleistung von 218 PS.