Facebook Pixel

Messeberichte

Seat auf der Techno Classica 2018

Montag, 26. Mär. 2018

Auf der Techno Classica in Essen zeigt Seat automobile Ikonen aus der eigenen Markengeschichte. „Seat Coches Históricos‘, das werkseigene Restaurierungsteam, versetzt sie per zeitaufwändiger Handarbeit wieder in den Topzustand – wie diesen Seat 600 von 1957.

ER ist sogar auf einer besonderen Urkunde verewigt…

Isidre Lopez, Seat Coches Históricos:

Das ist das erste Auto, die Nummer Eins beim Rekordversuch für das Guiness-Buch der Rekorde im letzten Jahr. Wir wollten mehr als 600 Autos auf einem Platz zusammenbringen – und zwar auf dem tollen Catalunya Circuit‘

Am Ende waren es 787 Seat 600, die zum 60. Modelljubiläum hier in Barcelona begeistert über die Rennstrecke fuhren.

Dieser Seat 600 Commercial ist eine Rarität...

Dieses Auto ist sehr wichtig für uns da es ein authentischer Scheunenfund ist. Es ist ein 600 Furgoneta Comercial. Wir haben uns entschieden, dieses Auto zukünftig zu restaurieren. Es ist hier, um es so dem Publikum zu zeigen.‘

Von der Nutzfahrzeugvariante wurden nur 18.000 Exemplare gebaut –

aber der Seat 600 als Kleinwagen trieb den flächendeckenden Aufbruch Spaniens in das mobile Zeitalter seit den späten 50ern entscheidend voran. Etwa 800.000 Seat 600 wurden bis 1973 produziert.

Doch worin liegen eigentlich die größten Herausforderungen bei der Restauration?

„Der Motor, das Getriebe, das ist einfach. Aber die ganze Karosseriearbeit, das ist natürlich am schwierigsten…“

Noch seltener als der Seat 600 Commercial ist der Seat 600 Formichetta – spanisch für ‚kleine Ameise‘. Lackiert ist er im Originalfarbton des offiziellen Seat-Pannendienstes der 60er Jahre.

Und noch eine Rarität steht hier auf der Techno Classica:

‚Das ist unser erstes elektrisches Auto von Seat. 1992 waren wir ja der Hauptsponsor der Olympischen Spiele in Barcelona.‘

Und dort durfte kein Fahrzeug mit Emissionen fahren, weshalb Seat diesen einzigartigen Toledo baute. Seinerzeit eine echte Innovation.