Facebook Pixel

Herstellerberichte

Porsche Jahres-Pressekonferenz 2018

Freitag, 16. Mär. 2018

70 Jahre ist es her, dass Ferry Porsche 1948 seinen ersten Sportwagen auf die Straße brachte, eine Erfolgsgeschichte, auf die Oliver Blume, CEO der Porsche AG bei der Jahres-Pressekonferenz verweisen kann.

Autos zu bauen, von denen Menschen träumen, das ist uns 2017 gelungen, so Oliver Blume zu Beginn der JPK.

Oliver Blume, Porsche Chef:

Wir freuen uns natürlich über die Ergebnisse. Das ist aber nicht alles bei Porsche, sondern im Vordergrund stehen bei uns begeisterte Kunden und am Ende sichere und zukunftsfähige Arbeitsplätze.

Die Zahlen sprechen für sich: Die Porsche AG hat im Geschäftsjahr 2017 insgesamt über 246.000 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 4 Prozent, und den Umsatz um fünf Prozent auf 23,5 Milliarden Euro gesteigert. Das operative Ergebnis legt um sieben Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zu, 2016 noch 3,9 Milliarden Euro. Dadurch erhöht sich die operative Rendite von 17,4 Prozent im Vorjahr auf 17,6 Prozent.

Wenn man sich die Erträge anschaut stehen wir natürlich im Moment auch vor einem großen Wandel in der Automobilindustrie. Das kostet viel Geld und da können wir uns in der glücklichen Lage schätzen, diese Erträge auch dafür einzusetzen uns für die Zukunft aufzustellen.

Neben erheblich gesteigerten Investitionen in das Sportwagen-Kerngeschäft verdoppelt Porsche seine Aufwendungen für Zukunftsthemen. Bis 2022 werden mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität investiert. Das Geld fließt in Derivate des Mission E, die Hybridisierung und Elektrifizierung der bestehenden Modellpalette sowie in Ladeinfrastruktur und Smart Mobility. 

Wir haben zunächst einmal eine sehr solide Basis mit unserem Produktprogramm, das wir auch ständig erweitern. Wir setzen in Zukunft auch auf Verbrennungsmotoren. Darüber hinaus merken wir im Moment auch die sehr gute Resonanz bei unseren Plug-In-Hybriden, als Beispiel: Beim neuen Panamera haben wir in Europa eine take rate von 60%, was uns positive überrascht hat. Darüber hinaus setzen wir bei Porsche auch auf Elektromobilität. Wir werden im nächsten Jahr mit dem ersten rein elektrischen Porsche, dem Mission e an den Start gehen und insofern sehen wir uns für die Zukunft flexibel aufgestellt.

Zum Jahresende 2017 arbeiteten 29.777 Menschen bei Porsche; das entspricht einem Plus von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr.