Facebook Pixel

Messeberichte

Toyota Neuheiten Genfer Autosalon 2018

Mittwoch, 7. Mär. 2018

Auf dem Genfer Autosalon präsentiert Toyota seine Neuheiten, zum Beispiel den neuen Auris. Die inzwischen dritte Generation kommt noch futuristischer daher.

Thomas Schalberger:

Der ist auf einer neuen Plattform, wir nennen das TNGA, Toyota New Global Architecture, Das heißt das Fahrzeug, die Sitzposition ist deutlich niedriger als bisher. Das Fahrzeug ist deutlich übersichtlicher und mit dem neuen Auris verabschieden wir uns vom Diesel-Angebot in diesem Segment und wir werden zwei neue Hybridvarianten einführen. Es gibt einen konventionellen Hybriden und einen Performance-Hybriden, der deutlich leistungsgesteigert ist und deutlich mehr Fahrspaß bringt.

Mit der neuen Plattform kommt auch eine Größenänderung daher, so ist der neue Auris vier Zentimeter länger und 3 Zentimeter breiter als sein Vorgänger. Der Schwerpunkt sinkt um zwei Zentimeter und insgesamt ist das Fahrzeug auch noch 4 Zentimeter flacher.

Weltpremiere feiert auch der neue Aygo. Seine einzigartige Frontpartie im X-Design wurde weiter geschärft.

Dieses Segment ist nach wie vor sehr stabil und wächst noch immer, weil die Leute, gerade in den Innenstädten, Parkplatzprobleme haben und der Verbrauch spielt eine große Rolle, die Unterhaltskosten und deswegen haben wir gesagt, der Aygo hat es verdient noch einmal richtig hübsch und sportlich zu werden und deswegen haben wir uns entschieden eine komplett neue Front zu machen.

Durch individuelle Designmerkmale der drei Ausstattungsvarianten Aygo x, Aygo x-play und Aygo x-clusiv, lassen sich dies zukünftig noch besser voneinander unterscheiden.

Das Konzept GR Supra kündigt die Rückkehr der Sportwagenlegende an und gibt einen ersten Ausblick auf das Design.

Hier sehen wir sie noch als eine Rennvariante aber man erkennt schon klar die Formen wie die Supra aussehen wird. Sie wird sehr sportlich aussehen, sie wird ein sehr fahrdynamisches Auto sein und sie wird weit über 300 PS haben.

Die Reinkarnation wird wahrscheinlich nächstes Jahr ihre Premiere feiern.. Unklar ist, ob die gezeigte Rennversion bei Meisterschaften zum Einsatz kommen wird.