Facebook Pixel

Messeberichte

Byton auf der CES Las Vegas 2018

Mittwoch, 10. Jan. 2018

Die Consumer Electronics Show CES in Las Vegas wird neben ihrem eigentlichen Zweck auch immer mehr zur Plattform für Automobilhersteller. Schon am Vortag der Messe taucht ein neuer Name auf: Byton.

Wir haben also als erstes eine Markenstrategie eine Markenidentität erarbeitet. Dann war die große Suche nach dem richtigen Markennamen, was bei der heutigen Rechtslage da draußen die Nadel im Heuhaufen ist, die man da sucht. Haben wir gefunden, wir sind super glücklich mit unserem Namen Byton. Man hat so den Link zu Bytes on Wheels, das war der Link woher das entstanden ist.

Und das nicht ohne Grund, denn beim Byton Concept dreht sich alles um Konnektivität und Digitalisierung. So soll das Fahrzeug auf Wunsch zum Beispiel den Fahrer erkennen und alle Systeme an seine Präferenzen anpassen. Doch damit sind nicht nur Sitzeinstellungen und ähnliches gemeint sondern auch Vorlieben in Sachen Musik oder Esssen auf Basis derer dann potentielle Rastplätze ausgewählt werden.

Byton möchte das Thema smart living und smart mobility in Zukunft entscheidend mitgestalten und dafür die richtigen Produkte und Services liefern. Ein Aspekt dazu ist, dass man die Autos in ein smart device verwandelt, damit die easy to use sind very well connected und eine völlig neue Art der user Experience generieren.

Einfache Bedienung, beste Konnektivität. Dafür soll unter anderem ein riesiger Bildschirm im Inneren des Fahrzeugs sorgen. Hier lassen sich alle möglichen Darstellungskonzepte realisieren, vom Kombiinstrument bis hin zum Entertainment für den Beifahrer und sobald autonomes Fahren Einzug hält auch für den Fahrer.

Die heutigen Autos können das nicht liefern, was die Kunden eigentlich wollen. Deswegen glauben wir, das ist jetzt nicht nur ein fancy design was toll aussieht oder futuristisch aussieht. Das ist wirklich was, dass die nächste Generation an Kunden möchte.

Das Fahrzeug soll, die Zustimmung des Fahrers immer vorausgesetzt, auch in der Lage sein, Vitalparameter wie Herzschlag und Blutdruck aber auch Aufmerksamkeit und Müdigkeit seiner Insassen zu erkennen und darauf zu reagieren. Der Einstiegspreis für Bytons Elektrofahrzeug soll bei etwa 45.000 US-Dollar liegen.