Facebook Pixel

Messeberichte

Mazda auf der Tokyo Motor Show 2017

Freitag, 27. Okt. 2017

Mazda nutzt die Tokyo Motorshow um zwei neue Concept Studien der Offentlichkeit zu präsentieren: Kai Concept Car und Car Vision Coupé. Mit SKYACTIV-X hat Mazda ein neues Konzept zu Verbrennungsmotoren vorgestellt.

Jochen Münzinger, Direktor Presse und Öffentlichkeitsarbeit Mazda:

Tokio steht für uns ganz im Zeichen von Design. Wir haben zwei Studien die wie hier zeigen, eine davon das Kai Concept Car sieht man hinter mir. Diese beiden Studien die wir jetzt zeigen, zeigen wie es mit dem Kodo Design das wir 2012 eingeführt haben weitergeht, wie wir das in die Zukunft führen, durch eine doch etwas, sagen wir mal, reduzierte, sehr ästhetische Formensprache, die trotzdem schon im Stand, wie schon in der ersten Generation vom Kodo Design, eine sehr schöne Dynamik ausstrahlt.

Ja es ist natürlich ein Konzeptfahrzeug was man nicht eins zu eins auf die Serie übertragen kann, aber die grundsätzliche Formensprache, die Proportionen, die zurückversetzte Fahrerkabine, was typisch für Kodo ist und so weiter, wird sicherlich umsetzbar sein, auch in einem Serienfahrzeug im Kompaktsegment.

Das andere Konzept Car Vision Coupé ist im Prinzip auch Kodo in seiner evolutionierten Form. Sehr elegant, sehr stylisch, ist noch ein bisschen futuristisch als das Auto hinter mir. Weiter weg von einem möglichen Serienprodukt, zeigt aber wo die Reise hingehen wird im Bereich einer viertürigen Limousine.

Jja wir haben vor kurzem unsere sustainable Zoom Zoom 2030, unser Programm, präsentiert was auch die Weiterentwicklung von Verbrennungsmotoren beinhaltet. Da streben wir mit SKYACTIV-X, das ist eine Mischung aus Benzin und Dieselmotor, noch mal einen signifikanten Effizienz-Sprung nach vorne an. Diesen Motor stellen wir in Tokio auch vor. Magere Kompressionszündung beim Benzinmotor. Mazda ist es gelungen das Ganze zu kontrollieren mit der ohnehin noch vorhandenen Zündkerze wir nennen das „controlled compression ignition“ das ist in der Tat eine echte Revolution im Bereich der Verbrennungsmotoren. 20 bis 30% weniger Verbrauch, trotzdem das Drehvermögen, die Leistung eines Benzinmotors. Also ich denke damit werden wir 2019 wenn dieser Motor in Serie kommt uns bemerkenswert abgrenzen vom Wettbewerb.