Fahrberichte

Seat Ateca FR

Donnerstag, 20. Jul. 2017

Der Ateca ist Seats erstes SUV. Kein Wunder also, dass sie ihn für möglichst viele Kunden attraktiv machen wollen. Aus diesem Grund präsentieren die Spanier jetzt die FR Ausstattungslinie für den Ateca.

Diese soll mit ihrer Sportlichkeit die dynamische Seite des Ateca betonen. Deshalb sind unter anderem 18 Zoll Felgen, ein Heckspoiler in Wagenfarbe sowie Sport-Komfortsitze serienmäßig mit an Bord.

Das Panorama Glasdach ist optional erhältlich und gibt auf Knopfdruck in unter 10 Sekunden den Blick gen Himmel frei.

Die FR Ausstattungsvariante lässt sich mit vier verschiedenen Motorvarianten kombinieren. Zwei Benziner und zwei Diesel mit jeweils 110 oder 140kW sorgen dann für Vortrieb. Der stärkere Benziner mit 140kW ist neu. Wir testen den stärksten Diesel der auch auf dem Papier die besten Fahrleistungen bietet. In 7,5 Sekunden geht es von 0 auf 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt, ebenso wie beim neuen Benziner, bei 212 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt Seat mit 5,3 Litern Diesel auf 100km an.

Außen weisen kleine Logos auf die Ausstattung hin.

Serienmäßige Voll-LED-Scheinwerfer sorgen für die richtige Beleuchtung bei schlechter Sicht.

Das optionale Designpaket „Silber“ bietet Chromleisten an den Seitenfenstern, eine silberne Dachreling sowie Karosserieabdeckungen an den Radläufen.

Der Doppelauspuff am Heck ist Teil der Serienausstattung.

Die Preise für den Seat Ateca FR beginnen bei 28.620 Euro für den manuellen 110kW Benziner. Unser Testwagen mit dem 2 Liter Diesel und 7-Gang DSG kostet mindesten 36.600 Euro.