Facebook Pixel

Fahrberichte

Volkswagen Arteon —

die neue Speerspitze

Mittwoch, 28. Jun. 2017

Das ist sie, die neue Speerspitze bei VW. Sie trägt den Namen Arteon und positioniert sich oberhalb des Passat, ersetzt jedoch nicht den Phaeton sondern ist ein Nachfolger des Passat CC. Die Motorenpallette reicht bis zu 280 PS bei den Benzinern oder 240 PS bei den Dieselmodellen. Die Topmodelle verfügen serienmäßig über Allradantrieb.

Und an einem besonderen Design. Den Arteon gibt es in einer betont sportlichen R-Line Variante, oder einer etwas schickeren Elegance Variante. Bei beiden gleich ist das expressive Lampendesign, bei dem sich das LED Tagfahrlicht bis in den Kühlergrill hinenzieht.

Der Arteon ist ein fünftüriges Coupe und VWs neues Flaggschiff auch in Sachen Assistenzsystemen.

Außerdem kann der Arteon GPS Daten aus dem Navigationsgerät nutzen, um beispielweise die Geschwindigkeit des ACC den Begrenzungen auf der Strecke oder der Route zum Beispiel beim abbiegen automatisch anzupassen. Ebenso kann das Kurvenlicht mit den Daten frühzeitig eine kommende Kurve perfekt ausleuchten. Der Arteon startet in Deutschland ab einem Preis um die 40.000 €.