Facebook Pixel

Fahrberichte

Mitsubishi Lancer Sportback

Mittwoch, 24. Mai. 2017

Mitsubishi hat den Lancer aufgefrischt. An der Front gab es eine Gesichtskosmetik, dazu neue Felgen und eine veränderte Innenausstattung. Er ist wie von uns getestet als Sportback erhältlich, aber auch noch als Limousine.

Die neue Front hat eine breite, in Wagenfarbe lackierte Querspange und einen waagerecht geteilten Kühlergrill mit Chromzierleiste.

Zusätzlich gibt es neue Scheinwerfer, die außen nun das LED-Tagfahrlicht beherbergen. Letzteres ist serienmäßig allerdings nur in den beiden oberen Austattungslinien PLUS und TOP erhältlich.

Die Motoren sind die bereits bekannten, zwei Benziner mit 86 bzw. 103kW. Wir testen den kleineren 1.6 Liter.

Er beschleunigt den Lancer Sportback in 10,7 Sekunden von 0 auf 100. Schluss ist bei 191km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt laut Werk bei 5,5Litern auf 100km.

Ob der Lancer nach dem Facelift mit einer tatsächlich neuen Generation fortgesetzt wird, ist offen. Denn Mitsubishi plant eine Mittelklasse-Limousine im Rahmen der Renault-Nissan Allianz. Sie könnte die Nachfolge antreten. Ob der Name Lancer erhalten bleibt, ist derzeit nicht bekannt.