Facebook Pixel

Fahrberichte

Toyota Yaris mit klassichem Facelift

Sonntag, 30. Apr. 2017

Toyota spendiert dem Yaris mehr als nur ein klassiches Facelift. Über 900 Teile wurden erneuert. Die seit 2011 erhältliche dritte Generation fährt nun mit besserer Sicherheitsausstattung, überarbeiteten Motoren sowie aufgefrischter Optik vor. Veränderte Heckleuchten umrahmen eine neue Heckklappe und erstrahlen in der Höchsten von vier Ausstattungslinien mithilfe von LED-Technik. An der Front umrahmen jetzt senkrechte Linien den großen, trapezförmigen Kühlergrill und ziehen sich hoch bis zu den Scheinwerfern.

Thomas Heidbrink, Toyota Deutschland:

„Wenn wir mal uns dem Auto nähern und unter die Haube gucken, dann finden wir einen neuen Motor der dort zum Einsatz kommt. Wir haben einen überarbeiteten Hybrid Antrieb. Wenn wir uns dann die Fahrer Tür öffnen und uns reinsetzen dann sehen wir also auch viele Neuerungen im Innenraum, Sitze, Armaturen, Materialien die Verbaut sind. All sowas bis hin zu technischen Features.“

Toyota möchte in diesem Jahr rund 18.000 neue Toyota Yaris verkaufen. Einen Diesel gibt es in Deutschland nicht mehr für den Yaris. Der Fokus orientiert sich bei Toyota eher auf den Yaris Hybrid. Kein Wunder, die 3.3 Liter auf 100 Kilometern im Gesamtverbrauch des Yaris Hybrid sind ein echtes Kaufargument. Preislich liegt der neue Yaris mit der Basismotorisierung bei 11.990 Euro in Deutschland.

„Das heißt im letzten vollen Verkaufsjahr 2016 von dem alten Modell einen Mix Anteil mit Hybrid von 63 Prozent erzielt. Obwohl wir immer noch einen Diesel und einen zwei weitere Benziner im Angebot hatten. Das ganze haben wir überarbeitet und verschlankt, und gehen davon aus das wir Wahrscheinlich in diesem, nächsten vollen Verkaufsjahr einen Mix von ungefähr 70 Prozent Hybrid mit dem Yaris erreichen werden.“

Natürlich bleibt noch eine Frage übrig. Was ist das Highlight des Herstellers am neuen Yaris?

„Nach wie vor der Hybrid Antrieb. Davon sind wir einfach komplett überzeugt und das kann in diesem Segment. Wir sind 2012 damit angefangen und bis heute hat noch keiner nachgezogen. Das ist und bleibt das Highlight für dieses Auto und davon sind wir überzeugt. Das ist der Richtige weg.“