Messeberichte

World Car Awards 2017

Samstag, 15. Apr. 2017

Die New York International Auto Show ist seit Jahren ein fester Bestandteil im weltweiten Messekalender. Dort gibt es auch für die Hersteller etwas zu gewinnen, die begehrten World Car Awards werden verliehen.

Brian Bolain, Lexus Marketing:

Dies ist, was die Besucherzahlen angeht, die größte Messe der USA.

Dem World Car Award wird in diesem Jahr eine große Ehre zuteil, am Morgen des ersten Pressetages, eröffnet er sozusagen die Messe. Insgesamt in sechs Kategorien werden die Awards verliehen: für Design, Luxury-, Performance-, Urban-, Green Car, und natürlich der Overall Award. 75 Journalisten aus über 20 Ländern haben die Fahrzeuge getestet, jeweils 3 Fahrzeuge stehen im Finale.

Urban Car 2017, der BMW i3.

Ludwig Willisch, BMW CEO Nordamerika:

Das macht uns sehr stolz und bestätigt unser Konzept.

Den Green Car Award sichert sich der Toyota Prius Prime

Jack Hollis, Toyota USA:

Immer, noch ein Stück besser, nie aufhören. Wir verbessern uns Schritt für Schritt.

In der Kategorie Luxury Car hat wieder ein deutscher Hersteller die Nase vorn: Die E-Klasse von Mercedes gewinnt.

Lutz Regelmann, Mercedes:

Wir sind sehr stolz und geehrt da der Preis von über 70 Journalisten aus der ganzen Welt vergeben wird.

Auch der nächste Awardgewinner kommt aus Stuttgart, in der Kategorie Performance Car siegt der Porsche Boxster/Cayman.

Mit großer Spannung wird die Entscheidung beim Overall World Car erwartet.

Der Gewinner: der Jaguar F-Pace, der bereits in der Kategorie Design gepunktet hatte.

Rainer Mathes, Prime Research :

Es ist faszinierend zu sehen, dass nicht nur große Hersteller solche Preise gewinnen können sondern auch kleine.

Der F-Pace kann sich im Finale gegen den Audi Q5 und den VW Tiguan durchsetzen, bei Jaguar herrscht Freude.

Ralpf Speth, CEO Jaguar Land Rover:

Können Sie sich das vorstellen, Jaguar hat zwei Awards gewonnen, und sogar den wichtigsten, das beste Auto des Jahres.