Facebook Pixel

Fahrberichte

Audi S5 Cabrio

Mittwoch, 1. Mär. 2017

Mit dem neuen Cabrio komplettiert Audi die aktuelle A5-Familie. Die Vorlage lieferte das Coupé, an dessen eleganten Linien sich jetzt auch die offene Version orientiert. Kurze Überhänge und die lange, umgreifende Motorhaube mit power dome betonen den sportlichen Auftritt. Wir testen die S-Version mit neuem Sechszylinder-Turbomotor und 260 kW.

Johannes Ohland, Audi AG:

„Der neue Motor hat mehr Power, mehr Drehmoment, weniger Verbrauch. Gegenüber dem Vorgänger konnten wir die Leistung noch mal um 15 kW steigern, 21 PS. Und der Motor begnügt sich mit nur 7,7 Litern auf 100 Kilometer.“

500 Newtonmeter maximales Drehmoment ab 1.370 Umdrehungen. In 5,1 Sekunden von Null auf 100 km/h: Fahrdynamisch überzeugt das neue S5 Cabrio mit sportlich-agilem Handling. Die hohe Verwindungssteifigkeit des Vorgängers ist nochmals um gut 40 Prozent gestiegen.

Auch im Innenraum zeigt sich das Cabrio modern und sportlich. Dazu gehört selbstverständlich das virtuelle Cockpit, das die Informationen auf verschiedene Weise anzeigen kann.

Vertikale Stege an den äußeren Lufteinlässen erinnern an die Blades von Rennwagen. Dabei gehen Sportlichkeit und Sicherheit Hand in Hand. Auf Wunsch unterstützen bis zu 30 Fahrerassistenzsysteme den Fahrer – ein Spitzenwert im Segment. Im März 2017 kommen A5 und S5 Cabrio in Deutschland zu den Händlern. Der Preis für das S5 Cabrio liegt bei 67.800 Euro. Das A5 Cabrio gibt es ab knapp unter 50.000.

„Wenn sie sich die Linien anschauen, einmal die Seitenlinie von vorne nach hinten sehr präzise durchlaufend und auch dann eben der Übergang zum Verdeckkastendeckel, Heckklappe hinten. Das sind alles sehr präzise gerade Linien, die man da erkennen kann.“

Das vollautomatische Akustikverdeck öffnet und schließt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Ein kurzer Zug am Schalter genügt und das Softtop gibt in 15 Sekunden vollautomatisch den Blick in den Himmel frei oder ist in 18 Sekunden geschlossen.